Voll verliebt oder alles nur Show?

Knisterauftritt bei den Oscars 2019: Was wirklich zwischen Lady Gaga und Bradley Cooper lief!

91st Academy Awards -  Oscars Show - Hollywood, Los Angeles, California, U.S., February 24, 2019 - Lady Gaga and Bradley Cooper perform "Shallow" from "A Star Is Born." REUTERS/Mike Blake     TPX IMAGES OF THE DAY
Mit diesem Auftritt heizten Lady Gaga und Bradley Cooper die Liebesgerüchte an. © REUTERS, MIKE BLAKE, LJ yh

Dieser Auftritt bleibt unvergessen

Als 2019 in Los Angeles die Oscars verliehen wurden, stand die Welt für einen Moment still. Lady Gaga und Bradley Cooper, um die es kurz zuvor schon massive Dating-Gerüchte gab, performten gemeinsam ihren Hit „Shallow“ aus dem Film „A Star Is Born“ und heizten die Spekulationen damit weiter an. Jetzt, fast drei Jahre nach dem intimen Auftritt, hat sich der Schauspieler erstmals zu den romantischen Szenen geäußert.

Bradley Cooper spricht Klartext

Anlässlich der neuen „The Hollywood Reporter“-Coverstory mit Lady Gaga, hat auch Co-Star Bradley Cooper ein paar Worte über die Sängerin verloren. Vor allem ein Moment mit ihr sei ihm in Erinnerung geblieben: Der gemeinsame Auftritt bei den Oscars. Zugeben, für Cooper eine große Nummer, schließlich ist er Schauspieler und kein Sänger. Doch Seite an Seite mit Lady Gaga meisterte er seine Gesangsparts mit Bravour und heizte die Gerüchteküche um eine Liebelei ordentlich an. Immerhin sprühten bei dem Auftritt ordentlich die Funken.

Heute verrät er, dass der Part lediglich geschauspielert war – inspiriert von einer Szene im Film „A Star Is Born“: „In der Szene im Film verlieben sie sich ineinander. Es ist dieser explosive Augenblick auf der Bühne vor tausenden Leuten. Es wäre so komisch gewesen, wenn wir beide da gesessen hätten und ins Publikum geblickt hätten.“ Stattdessen hatten beide am Klavier Platz genommen, sich immer wieder sanft berührt und tief in die Augen geblickt. Wie jetzt klar ist: Keine große Lovestory, lediglich ein meisterhaftes Schauspiel. (cch)

weitere Stories laden