Hollywood Blog by Jessica Mazur

Trotz Fast Food: Bella Hadid wird immer dünner

Bella Hadid
Bella Hadid © Instagram

Fiese Vorwürfe gegen Bella Hadid

Bella Hadid behauptet, Pizza, Pasta und Burger zu essen - und trotzdem wird sie immer dünner. Ihre Fans sind der Meinung, da stimmt doch was nicht!

"Entweder du lügst oder du hast eine Essstörung"

"Hey, Bella Hadid! Der erste April ist vorbei, hör endlich auf uns zu veräppeln!“ So lautet einer von zahlreichen Kommentaren, die man derzeit unter den vielen Bikinifotos auf Bella Hadids Instagram-Account findet. Doch warum sind viele der 11,8 Millionen Follower so aufgebracht? Die Antwort: Sie sind der Ansicht, dass Bella Hadid ihnen etwas vormacht, wenn es um ihren Body geht...

Das Problem ist Folgendes: Bella Hadid rühmt sich bekanntlich gerne mit ihrer 'Diet of a Trucker', wie es hier so schön heißt. Soll heißen, sie isst angeblich mit Vorliebe Fast Food und das typische Raststätten-Essen: Burger, Fritten, Mac & Cheese, frittierte Chickenwings... Wer Bella Hadid auf Snapchat folgt, wird fast täglich mit irgendwelchen Mini-Clips versorgt, auf denen das Model ihre Kalorienbomben präsentiert. Eine Zeit lang kam das auch gut an bei ihren Fans, doch inzwischen scheinen immer mehr Follower zu glauben, dass Bella das fettige Essen gar nicht wirklich isst.

Aktueller Auslöser dafür ist ein Bikini-Foto der 20-Jährigen, das Hadid vor wenigen Tagen online stellte. Auf dem Bild räkelt sich das Model in einem roten Bikini am Pool und wirkt dabei extrem dünn. So dünn sogar, dass man auf dem Bild jede einzelne Rippe erkennt. Und auch wenn einige Fans der Ansicht sind, dass Bella einfach von Natur aus sehr schlank ist, findet man unter den inzwischen rund 4.500 Kommentare überwiegend kritische Einträge. Zum Beispiel: "Du bist viel zu dünn, das ist nicht mehr gesund", "Mädchen, iss den Burger, anstatt ihn nur in die Kamera zu halten" oder auch "Die isst niemals im Leben drei Mahlzeiten am Tag." Die Aufregung ist so groß, dass inzwischen selbst die US-Medien das Thema aufgriffen und von Bella Hadids "concerning weight" sprechen. 

Schlechtes Vorbild für junge Mädchen?

Das Problem bei der Sache sind dabei in erster Linie gar nicht unbedingt Bellas kantige Kurven, sondern die Tatsache, dass sie – genau wie die ganzen anderen Topmodels auch – eine extrem junge Followerschaft hat. Junge Mädchen, die Models wie Bella, ihre Schwester Gigi oder Kylie Jenner als Vorbilder betrachten. So findet man auch neben dem Bikini-Pic Einträge wie "Ich will deinen Körper!", "Du bist einfach perfekt, wie machst du das nur?" oder auch einfach nur #bodygoals.

Deshalb werfen ihr immer mehr Follower vor, dass sie gerade den jungen Fans gegenüber nicht ehrlich ist. So schreibt ein User zum Beispiel: "Als Model musst du schlank sein, klar. Aber dann gib wenigstens zu, dass das knallharte Arbeit ist und viel Disziplin erfordert. So zu tun, als würdest du nur Junk Food essen und dabei immer dünner werden, ist einfach bullsh*t. Damit tust du gerade deinen jungen Fans keinen Gefallen." Andere sagen sogar ganz deutlich: "Entweder du hast eine Essstörung oder du lügst."

Und Bella Hadid? Die sagt dazu gar nichts. Stattdessen räkelt sie sich auf Instagram weiter am Strand, während sie bei Snapchat Kalorienbomben postet... So richtig passt das wohl tatsächlich nicht zusammen. 

Jessica Mazur