So machen's die Stars

Trendfrisuren: So stylen Sie Ihren Pony in weniger als 3 Minuten

Frau trägt stylischen Pony.
Perfekter Pony in drei Minuten? Klar geht das! © iStockphoto

So stylen Sie Ihren Pony in kürzester Zeit

Klar ist: Ponys gehören zu den begehrtesten Trendfrisuren in der Styling-Welt. Viele wissen aber gar nicht, wie sie mit der Frisur umgehen sollen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen und wie Sie Ihren Pony in unter drei Minuten stylen.

+++ RTL.de checkt für Sie die besten Angebote – alle Infos in unserem Schnäppchen-Ticker +++

Die richtige Pflege ist eine wichtige Voraussetzung für ein Top-Ergebnis

Bevor Sie anfangen, Ihren Pony zu stylen, müssen Sie auf jeden Fall den richtigen Umgang mit den Haarfransen kennen:

  1. Feuchtigkeitsshampoo verwenden: Sie neigen zu trockenem und frizzigem Haar? in diesem Fall brauchen Ihre Haare ganz viel Feuchtigkeit. Gute Shampoos wie das Shampoo-Set von Redken* können Ihnen dabei helfen.
  2. Trockenshampoo gegen fettigen Pony: Da die Haare direkt auf der Stirn liegen, nehmen sie schneller Hautfett auf. Das kann ganz schnell dazu führen, dass der Pony fettig aussieht. Statt ständigem Waschen können Sie ganz einfach ein Trockenshampoo* verwenden. So schonen Sie Ihre Haare vorm Austrocknen und können sie innerhalb weniger Sekunden stylen.

Tipp: Sie neigen zu fettiger Haut unterm Pony? Klemmen Sie die Haarfransen über Nacht mit ein paar Bobby-Pins* weg. So kann die Haut besser „atmen“.

Für Glanz und Glamour: Zwei Methoden mit einem Glätteisen

Das Glätteisen* ist ein wunderbares Tool: Neben dem Glätten kann es die Haare auch wellen oder locken. Aus diesem Grund gibt es viele Wege, mit einem Glätteisen zu arbeiten. Doch diese zwei Methoden sind besonders beliebt:

  1. Methode für weniger Volumen: Mithilfe eines Glätteisens können Sie Ihrem Pony ordentlichen Shine verleihen. Glätten Sie den Pony einfach senkrecht von oben nach unten. So verringern Sie das Volumen des Ponys. Das Ergebnis: Ein glatter und glänzender Hairstyle für fast jeden Anlass.
  2. Methode für den Vorhang-Pony: Dieser Haarschnitt gehört wahrscheinlich zu den gehyptesten Styles zurzeit. Für einen coolen Look schnappen Sie sich Ihr Glätteisen und setzen es am Ansatz des Ponys an. Jetzt drehen Sie das Tool nach außen und ziehen es langsam nach unten. Et voilà – der begehrte Look ist ready und erinnert an den glamourösen Haartrend aus den 80ern.

Achtung: Die Temperatur des Glätteisens sollte auf der niedrigsten Stufe sein. So können Sie Ihren Pony einfacher stylen und verbrennen Ihre Stirn dabei nicht.

Diese Accessoires sorgen für einen aufregenden Look

Ihr Haar sitzt und Ihr Pony sieht gut aus, aber der Look ist Ihnen irgendwie zu langweilig? Accessoires sind hier das Stichwort.

  1. Haarreifen für süße Looks: Haarreifen* wie etwa aus Samt oder Satin sind 2022 voll im Trend. Vor allem Pastellfarben oder warme Farben wie Braun oder Rot sind überall zu sehen.
  2. Verknotetes Haarband für schicke Looks: Fashionistas lieben dieses Accessoire. Das Haarband* sieht schick aus und bringt den Pony perfekt zur Geltung.
  3. Bandanas für den Vintage-Look: Dieses Extra verleiht jedem Style sofort Fifties-Flair. Oder aber auch einen Neunziger-Jahre-Charme. Das kommt ganz auf die Falttechnik an. Letztendlich steht Ihr Pony durch das Bandana* auf jeden Fall im Fokus.

Für voluminöse Extravaganz: Die innovative Warmluftbürste zaubert den perfekten Pony

Voll und rund: Sängerin Taylor Swift (32) ist das perfekte Vorbild für diesen Style. Der sogenannte runde Pony zählt definitiv zu den Klassikern unter den Frisuren. Er ist gerade geschnitten, aber an den Seiten schön abgerundet. Das sorgt für einen voluminösen und ebenmäßigen Look. Und so geht’s:

  1. Handtuchtrockene Haare: Waschen Sie Ihre Haare mit einem Feuchtigkeitsshampoo. Anschließend trocknen Sie Ihr Haar mit einem Handtuch.
  2. Haare mit Warmluftbürste trocknen: Anstelle eines normalen Haartrockners nehmen Sie nun eine runde Warmluftbürste* zur Hand. Setzen Sie diese am Haarsatz an der Unterseite des Ponys an. Jetzt bürsten Sie Ihren Pony langsam von oben nach unten. Zwischendurch können Sie die Rundbürste für ein paar Sekunden stillhalten.
  3. Ergebnis: Nach wenigen Minuten ist der Pony trocken und sieht zudem extrem elegant aus. Für einen anhaltenden Look empfiehlt sich etwas Haarspray.

Tipp: Alternativ können Sie einen Haartrockner* und eine normale Rundbürste* verwenden. Das ist aber wesentlich aufwendiger, umzusetzen.

Fazit: Ponys brauchen eigentlich nicht so viel Aufwand und Energie

Ob glatt, ausgeschmückt oder rund: Ponys sind definitiv nicht für jeden gemacht. Sie brauchen eine gewisse Pflegeroutine und müssen meist täglich gestylt werden. Doch mit den richtigen Tools hat man schnell den Dreh raus und zaubert fantastische Looks über die Stirn.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.