Sänger hat starke Bauchschmerzen

Travis Barker im Krankenhaus: Jetzt steht fest, was ihm fehlt

Deshalb ist Travis Barker im Krankenhaus
00:36 Min

Deshalb ist Travis Barker im Krankenhaus

Neuigkeiten bei „Blink 182“-Star Travis Barker: Am 28. Juni war der frisch gebackene Ehemann von Kourtney Kardashian (43) ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Fans verfielen in große Sorge, denn es war unklar, was dem 46-Jährigen fehlt. Besonders beunruhigend: Seine Tochter bat die Fans bereits, Gebete zu schicken. Jetzt verrät das US-Portal TMZ die Diagnose des Rockstars: Er hat eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Das besorgniserregende Foto des Sängers auf der Krankenliege gibt’s im Video noch einmal zu sehen.

"Travis hatte extreme Bauchschmerzen und konnte fast nicht laufen"

„Travis hatte extreme Bauchschmerzen und konnte fast nicht laufen“, zitierte „People“ eine Quelle aus dem Umfeld des Paares einen Tag nach der Einlieferung ins Krankenhaus. Und tatsächlich sind das die Hauptsymptome einer solchen Erkrankung. Häufig kommen Übelkeit und Erbrechen dazu. Meist wird die sogenannte Pankreatitis durch exzessiven Alkoholkonsum oder Gallensteine verursacht. In Travis’ Fall soll allerdings eine kurz vorher durchgeführte Darmspiegelung schuld sein. Nach einem solchen Eingriff, bei dem der Darm auf Veränderungen wie etwa Krebsgeschwüre untersucht wird, kann eine solche Entzündung in seltenen Fällen auftreten.

Wie lange Travis Barker im Krankenhaus bleiben muss, ist unklar

Aktuell wird Travis weiterhin im Cedars-Sinai Medical Center in Beverly Hills behandelt. Wie lange es noch dauert, bis der 46-Jährige nach Hause darf, ist unklar. Für gewöhnlich wird die Erkrankung allerdings mit Antibiotikagabe, Hemmung der Magensäure und Schmerzmitteln behandelt. Hinzu kommt eine Umstellung der Ernährung auf Schonkost, sowie intravenöser Flüssigkeitsersatz. Sollten Gallensteine gefunden werden, werden diese ebenfalls entfernt.

Gut zu wissen aber, dass seine Frau Kourtney Kardashian ihn in dieser schweren Zeit unterstützt. Offenbar weicht die 43-Jährige nicht von seiner Seite, heißt es. Bleibt zu hoffen, dass es dem 46-Jährigen schon bald wieder besser geht. (lsc)

weitere Stories laden