100 Kilo runter!

"Traumfrau gesucht"-Star Dennis Schick beeindruckt mit Vorher-Nachher-Foto

Dennis Schick beeindruckt mit Vorher-Nachher-Foto
00:41 Min

Dennis Schick beeindruckt mit Vorher-Nachher-Foto

Ist er das wirklich? Dennis Schick, der 2012 durch das RTLZWEI-Format "Traumfrau gesucht" bekannt wurde, ist kaum wiederzuerkennen. Aber kein Wunder, er hat auch 100 Kilo Gewicht verloren – und bringt vor allem seine Fans zum Staunen. Der 34-Jährige hat nun ein beeindruckendes Vorher-Nachher-Bild gepostet, das diese enorme Veränderung zeigt – wie im Video zu sehen ist.

Realitystar ist 100 Kilo leichter

Als übergewichtiger Single suchte er bei „Traumfrau gesucht“ seine große Liebe und eroberte die Herzen der Zuschauer. Inzwischen ist Dennis Schick jedoch kaum wiederzuerkennen, denn er hat sein Gewicht drastisch reduziert. "Gleicher Stuhl, gleicher Dennis, nur annähernd 100 KG weniger", schreibt der 34-Jährige unter ein Vergleichsfoto.

Auf seinem neuem Instagram-Post lässt sich zweifelsohne erkennen, dass Dennis Schick äußerlich nicht mehr derselbe ist. Nicht nur der Outfit-Vergleich zeigt, dass der Realitystar stylischer geworden ist.

Links im Bild ist seine Version mit einigen Kilos mehr auf den Hüften zu sehen. Rechts daneben sehen wir Dennis Schick heute, dessen Körper einer krassen Verwandlung unterliegt. „Tue heute etwas, worauf du morgen stolz sein kannst“, schreibt der 33-Jährige - und fühlt sich in seinem Look offensichtlich pudelwohl.

Einblicke in seine Sportroutine

Nach einem Magenbypass hat Dennis Schick nach und nach Gewicht verloren. Sport und eine gesunde Ernährung ließen die überschüssigen Pfunde weiter purzeln. Auf Instagram postet der Unternehmer immer wieder Einblicke in seine Sportroutine und teilt seine Fortschritte regelmäßig mit seinen Fans.

Fans maßlos begeistert

Fans beglückwünschen Dennis Schick auf Instagram. „Respekt! Du bist eine Inspiration für einige“, schreibt ein Follower. Ein anderer kommentiert: "Mega Leistung". Dem können wir uns nur anschließen! (cba)

weitere Stories laden