Nicolas litt an unentdecktem Herzfehler

Trachten-Designer Manfred May: Plötzlicher Tod seines 14-jährigen Sohnes

Manfred May trauert um seinen Sohn.
Manfred May trauert um seinen Sohn. © Imago Entertainment

Es ist eine absolute Horror-Vorstellung für alle Eltern: Vollkommen unerwartet und plötzlich stirbt das eigene Kind. Ein Albtraum, den Trachten-Designer Manfred May (57) jetzt durchleben musste. Sein geliebter Sohn Nicolas verstarb im Alter von nur 14 Jahren.

Seine Mutter fand Nicolas leblos auf

Am 3. Januar 2022 ist Nicolas May mit nur 14 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Vater Manfred nun gegenüber „Bild“. „Ich hatte ihn nur wenige Stunden vorher wieder zu seiner Mama gebracht", berichtet der Münchner, der getrennt von der Mutter seines Kindes lebt. Diese sei in der Nacht aufgewacht und habe ihr Kind leblos aufgefunden. Ein unglaublich schlimmer Schicksalsschlag für die kleine Familie.

Es hätte vorab keinerlei Anzeichen für eine Krankheit gegeben: „Wir haben davon nichts geahnt“, erklärt der verzweifelte Vater. Die Obduktion ergab, dass ein unentdeckter Herzfehler Schuld am plötzlichen Tod des 14-Jährigen war.

"Mein Kind. Meine große Liebe"

Nicolas war das einzige Kind des Münchner Designers, der aufgrund der Pandemie seinen Laden „Trachtenwahnsinn“ vor kurzem schließen musste. Hinzu kommen gesundheitliche Probleme, die dem 57-Jährigen sehr zu schaffen machen. Er hat mehrere Bandscheiben-OPs hinter sich und mit Herzproblemen zu kämpfen. Sein Sohn war ihm in dieser schweren Zeit stets eine Stütze. „Und jetzt ist er für immer gegangen. Mein Kind. Meine große ­Liebe.“ (sfi)