Tour unterbrochen: Justin Timberlake überrascht Amoklauf-Überlebende im Krankenhaus

Justin Timberlake besucht Amoklauf-Überlebende
Justin Timberlake © BANG Showbiz

Justin Timberlake unterbrach seine Tour, um eine Überlebende des Amoklaufs in Texas zu besuchen

Der 37-Jährige nahm sich Zeit, um Sarah Salazar, einer Betroffenen der Attacke, beizustehen und ihr wieder ein Lächeln zu schenken. Sie wurde bei der Schul-Schießerei von drei Kugeln getroffen und wird momentan im Clear Lake Regional Medical Center behandelt. Timberlake besuchte sie dort überraschend und brachte laut des Facebook-Accounts von Sarahs Mutter sogar Geschenke für die 16-Jährige mit. Außerdem nahm er sich Zeit für Fotos mit den Ärzten, Pflegern und dem medizinischen Team der Klinik.

Am 18. Mai war ein 17-Jähriger in die Santa Fe High School im US-Bundesstaat Texas gestürmt und hatte acht Mitschüler und zwei Lehrer getötet, sowie 13 weitere Menschen schwer verletzt. Auch andere Promis, beispielsweise Gigi Hadid oder Kim Kardashian, zeigten daraufhin ihre Anteilnahme im Netz und setzten wie Justin Timberlake ein Zeichen.

Bei seinem anschließenden Auftritt im texanischen Houston zeigte der 'Mirrors'-Chartstürmer ebenfalls Solidarität mit den Opfern und Überlebenden. Laut der 'Daily Mail' widmete Justin ihnen den Song 'Until the End of Time' am Ende seines Konzertes und verkündete: "Wir werden diese ganze Arena mit Licht erhellen, diese ganze Stadt, für die Santa Fe High School."

BANG Showbiz