Tom Odell: Krasse Panikattacken

Tom Odell: Krasse Panikattacken
Tom Odell © BANG Showbiz

Tom Odell litt nach seiner Trennung unter schlimmen Panikattacken.

Der 'Another Love'-Sänger musste nach einer besonders schlimmen Angstattacke sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Mir war nicht bewusst, dass allgegenwärtige Angst einen Namen hat. Ich dachte einfach, das wäre nur ich, bis es letztes Jahr explodiert ist", schildert der 29-Jährige. "Ich machte eine sehr schmerzhafte Trennung mit jemandem durch, den ich immer noch sehr liebe. Ich machte mir immer mehr Sorgen darüber, wie ich mich fühlte. Eines Tages bin ich in der Dusche in München zusammengebrochen. Ich fühlte mich, als könnte ich nicht atmen und als hätte ich einen Schlaganfall."

Anschließend sei er mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme gekommen. "Es war absolut furchteinflößend", gesteht er. Der Vorfall sei von einem "grauenvollen Monat" gefolgt worden: "Eine zugeschlagene Tür konnte dazu führen, dass ich zum Nervenbündel wurde." Heute denkt der Brite rückblickend, dass ihm sowohl das Wissen als auch die nötige Selbsterkenntnis gefehlt habe. "Wäre ich mir bewusster über mentale Erkrankungen gewesen, dann wäre die Attacke nicht so schlimm gewesen", erklärt er.

Glücklicherweise hat der 'Can't Pretend'-Künstler inzwischen Mittel und Wege gefunden, um mit seinen Ängsten zurechtzukommen. Unter anderem vertreibe er böse Geister mit Meditation. "Ich versuche, das Rauchen aufzugeben und ich genieße es, am Leben zu sein. Ich fühle mich viel ruhiger", berichtet er im Gespräch mit dem 'Happy Place'-Podcast. "Es geht darum, ausreichend Schlaf zu bekommen und nicht zu viel zu trinken."

BANG Showbiz