Tom Hanks: Ich kann auch Bösewichte spielen

Tom Hanks: Ich kann auch Bösewichte spielen
Tom Hanks will mal etwas anderes probieren © WENN.com, WENN

Schauspieler Tom Hanks ist jedermanns Liebling. Das könnte sich bald ändern, denn er freut sich darauf, jetzt endlich mal einen Bösewicht darzustellen.

Jeder liebt Tom Hanks (63) für Filme wie 'Forrest Gump' und 'Captain Phillips'; Filme, in denen Tom den naiven Mann von nebenan oder den strahlenden Helden spielte. So ist der Darsteller zum American Sweetheart geworden. Würde man ihm einen Bösewicht überhaupt abnehmen? Das hofft Tom doch stark.

Jetzt macht er es endlich

Er möchte sein Portfolio noch weiter ausbauen und unter Beweis stellen, dass er mehr drauf hat, als immer nur "den Guten" zu spielen. So hat er, wie bereits vor einigen Monaten bekannt wurde, die Rolle von Elvis Presleys Manager Col. Parker in Baz Luhrmanns Elvis-Biopic angenommen, dessen Drehstart bevorsteht. Während der Golden-Globes-Verleihung am Sonntag (5. Januar) erklärte er im Presseraum bezüglich seiner aktuellen Pläne: "Ich werde bald nach Australien fliegen, um mit Baz Luhrmann zu arbeiten. Der Plan ist, dass ich Colonel Tom Parker spielen und damit all eure dummen Fragen überflüssig machen werde, warum ich denn nie einen Bösewicht spielen werde."

Tom Hanks mag es, beliebt zu sein

Allerdings vergisst Tom Hanks damit, was andere schon längst vergessen hatten: den Film 'The Circle' aus dem Jahr 2017, in dem er den bösartigen Boss eines Technologie-Unternehmens gespielt hatte. Der Thriller war an den Kinokassen untergegangen. Bleibt zu hoffen, dass dem Elvis-Biopic ein Erfolg beschieden sein wird. Colonel Tom Parker war berüchtigt dafür, den Rockstar rücksichtslos ausgenutzt und hintergangen zu haben. Gleichzeitig gab Tom Hanks gegenüber der Presse zu, lieber gemocht als gehasst zu werden. Hoffentlich wird sich das nicht ändern.

© Cover Media