Tom Hanks blieb unerkannt

Tom Hanks blieb unerkannt
Tom Hanks © BANG Showbiz

Tom Hanks wurde von seinem Co-Star nicht erkannt.

Der 64-jährige Schauspieler stand mit der zwölfjährigen Helen Zengal für 'News of the World' vor der Kamera.

Während der Drehpausen stellte Tom seiner Kollegin Fragen zu seiner Filmografie - allerdings musste Helen zugeben, dass sie keine Ahnung von der Karriere des legendäres Hollywoodstars hatte. Auf die Frage ob Helen klar sei, dass sie in einem 'Tom-Hanks-Film' mitspiele, antwortete dieser: "Ich glaube nicht. Ich glaube sie ist zu jung, um irgendeinen meiner Filme gesehen zu haben. Ich habe sie immer mal wieder getestet und sie schüttelte immer ihren Kopf und sagte 'Das sagt mir nichts.' Ich sagte dann sowas wie 'Als ich mit Clint Eastwood gearbeitet habe…' und sie fragte nur 'Wer ist Clint Eastwood?'" Im Film spielt Hanks den Captain Jefferson Kylie Kidd, einen Witwer und Kriegsveteranen, der gemeinsam mit seiner zehnjährigen Tochter Johanna im amerikanischen Westen wohnt. Als Johanna von Mitgliedern der Kiowa verschleppt und großgezogen wird, beginnt für Kidd ein Kampf um seine Tochter. Für Hanks ist es die erste Darstellung in einem Western-Film, wie er in der 'Graham Norton Show' weiter erzählt: "Ich bin nicht der herumschießende Cowboy, aber ich reite ein Pferd und habe einen Wagen."

BANG Showbiz