Tom Ford: Trauer um seinen Ehemann

Tom Ford: Trauer um seinen Ehemann
Tom Ford und Richard Buckley © BANG Showbiz

Der Ehemann von Tom Ford, Richard Buckley, ist gestorben.

Der 60-jährige Modedesigner ist in tiefer Trauer. Ford bestätigte, dass der 72-jährige Moderedakteur am Sonntag (19. September) nach "längerer Krankheit" friedlich verstorben ist.

Der achtjährige Sohn des Paares, Alexander 'Jack' John Buckley Ford, war zum Zeitpunkt seines Todes an der Seite seiner Eltern. In einer Erklärung, die der ‘Vogue’ vorliegt, heißt es: "Mit großer Trauer gibt Tom Ford den Tod seines geliebten Ehemanns Richard Buckley bekannt, mit dem er 35 Jahre verheiratet war. Richard ist letzte Nacht friedlich in ihrem Haus in Los Angeles verstorben, mit Tom und ihrem Sohn Jack an seiner Seite. Er starb nach längerer Krankheit eines natürlichen Todes."

Tom und Richard heirateten 2014 heimlich, nachdem sie 27 Jahre lang zusammen waren. Richard war Chefredakteur von Vogue Hommes International. Die beiden hatten sich in den 80er Jahren bei einer Modenschau kennengelernt - es war Liebe auf den ersten Blick, wie Ford einmal in einem Interview schwärmte.

BANG Showbiz