Tod mit 103: Stars nehmen Abschied von Hollywoodlegende Kirk Douglas

Tod mit 103: Stars nehmen Abschied von Hollywoodlegende Kirk Douglas
Mit Kirk Douglas' Tod geht eine Ära zu Ende © WENN.com/FayesVision, WENN

Einer der letztern großen Schauspieler aus der goldenen Ära von Hollywood ist tot. Seine Kollegen zollen Kirk Douglas Tribut

Es war Michael Douglas (75), der der Welt die traurige Nachricht überbrachte: Sein Vater Kirk ist am Mittwoch (5. Februar) im Alter von 103 Jahren gestorben. In einem Statement, welches unter anderem auf Instagram veröffentlicht wurde, bestätigte er den Tod der Hollywoodlegende ('Spartacus').

Kirk Douglas' Stern leuchtet für immer

"Er war eine Legende, ein Schauspieler aus der goldenen Film-Ära, der ein hohes Alter erreichte, ein Menschenfreund, dessen Engagement für Gerechtigkeit und für die Dinge, an die er glaubte, ein Vorbild für uns alle sein sollten", schrieb der trauernde Sohn, der selbst zum Weltstar wurde ('Wall Street'). Auch andere große Namen zollten einem der letzten großen Stars des alten Hollywoods Tribut. "Kirk hat sein Filmstar-Charisma bis zuletzt bewahrt", erzählte Steven Spielberg dem 'Hollywood Reporter' und fügte hinzu: "Ich bin stolz darauf, an seinen letzten 45 Jahren einen kleinen Anteil gehabt zu haben." Comedian Rob Reiner glaubt, dass Kirk Douglas' "Stern für immer" leuchten wird.

Hollywoodstar und Rebell

Schauspielkollege Danny DeVito schrieb, dass der Verstorbene "eine Inspiration" gewesen sei. "103 Jahre auf diesem Planeten. Das klingt doch ganz nett! Es machte Spaß, Zeit mit ihm zu verbringen." 'Star Trek'-Legende William Shatner alias Captain Kirk nannte Douglas eine "unglaubliche Kultfigur" der Filmbranche, während Mark Hamill sich auf Twitter an die rebellische Seite des Stars erinnerte: "Kirk Douglas war einer der größten Stars aller Zeiten und ein fantastischer Schauspieler mit einem unvergesslichen, strahlenden Charisma. Er wird unvergessen bleiben als einer, der seine Karriere aufs Spiel setzte und sich der Schwarzen Liste Hollywoods widersetzte, indem er den Drehbuchautoren Dalton Trumbo für 'Spartacus' engagierte." Während des Kalten Krieges befanden sich zahlreiche Filmschaffende wegen angeblicher Verbindungen zu Kommunisten auf besagter Liste und hatten Schwierigkeiten, in Hollywood Arbeit zu finden.

Auch Kirk Douglas' Schwiegertochter Catherine Zeta-Jones nahm Abschied vom Vater ihres Mannes: "Ich werde dich für den Rest meines Lebens lieben. Ich vermisse dich schon jetzt. Schlaf gut." Michael Douglas postete schließlich eine Reihe von Fotos, die das Familienoberhaupt im Kreise seiner Lieben zeigen. Eins ist sicher: Kirk Douglas wird unvergessen bleiben.

© Cover Media