VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Tobias Menzies bleibt gern unerkannt

Tobias Menzies bleibt gern unerkannt
Tobias Menzies © BANG Showbiz

Tobias Menzies bleibt gerne "inkognito".

Der 45 Jahre alte Schauspieler, der in der neuen Staffel von 'The Crown' in der Rolle von Prinz Philip besetzt wurde, gab zu, dass die Herausforderungen seines Jobs gut zu seinem echten Leben passen. Er erklärte: "Ich mag es sehr, inkognito zu sein. Ein großer Teil des Schauspielens ist es, die Welt zu beobachten, und wenn die Welt anfängt, dich zu beobachten, dann kann sich das zu sehr in den Weg stellen."

Der gebürtige Londoner glaubt, der britische Royal könnte von dem Ablauf seines eigenen Lebens selbst überrascht gewesen sein. Der 'Sunday Times' sagte er bezüglich der Frage, ob er Prinz Philip als Pionier betrachtet, weil er die traditonelle Geschlechterordnung innerhalb seiner Ehe umkehrte: "Als er Elizabeth heiratete, da hat er nicht für das ganze Drumherum mit unterzeichnet. Philip stellte sich vor - ich denke, sie beide stellten sich vor - dass sie ein ziemlich langes Leben mit ihrem Vater auf dem Thron leben würden und dass Philip eine lange Karriere bei der Marine hätte. Ob das für ihn etwas geändert hätte, wenn er gewusst hätte, wie sein Leben am Ende wäre? Das ist eine dieser Was-wenn-Fragen. Er ist ein Mann der Tat, ein Macher, und man kann sehen, dass ihn die zeremonielle Natur seines Lebens nervt."

Tobias Menzies ersetzte in der erfolgreichen Drama-Serie Matt Smith, der Prinz Philip zuvor verkörperte.

BANG Showbiz