Til Schweiger isoliert sich mit seiner Freundin Sandra in Hamburg

Til Schweiger isoliert sich mit seiner Freundin Sandra in Hamburg
Til Schweiger sitzt derzeit in seinem Zuhause in der Hansestadt Hamburg. © imago images/Future Image, SpotOn

Gemeinsam in Quarantäne vor dem Coronavirus

Schauspieler Til Schweiger (56) hatte viel vor in den kommenden Monaten, nun liegen seine Pläne wie so vieles in diesen Tagen, vorerst auf Eis. Die Corona-Isolation verbringt der 56-Jährige mit seiner Freundin Sandra, seiner Tochter Lilli und deren Freund zuhause in Hamburg.

Alle Pläne liegen auf Eis

Er "wollte zwei Filme drehen, ein Restaurant auf Mallorca eröffnen, ein Barefoot-Ausflugsschiff in der Donau zu Wasser lassen" und sich "um das nächste Hotel kümmern", erzählt er im Interview mit der "Bild"-Zeitung. 

"Wir schlafen lange, gehen mit den Hunden spazieren. Wir kochen, lesen, gucken Netflix und spielen 'Monopoly', 'Siedler von Catan', oder 'Memory'", berichtet Schweiger, für den das zuhause rumsitzen "eine ganz neue Erfahrung" sei. Über seine eigene finanzielle Lage macht sich der Schauspieler trotz der Zwangsschließung seiner Restaurants nicht allzu große Sorgen. "Ich kann diese Krise finanziell einigermaßen überleben", sagt er. Wie "alle in der Gastronomie-Branche" habe auch er derzeit "die A...karte" gezogen.

So machen uns die Stars während der Corona-Krise Mut

So machen die Promis uns während Corona Mut
01:11 Min

So machen die Promis uns während Corona Mut

Til Schweiger verschenkte Mundschutzmasken

Sich selbst und seine Familie schützt der 56-Jährige mithilfe von Mundschutzmasken, die er schon lange "zu Hause gebunkert" habe, berichtet er weiter. Viele davon habe der Schauspieler und Regisseur verschenkt - an seinen Vater, seinen Hausarzt und "andere Ärzte, die den Mundschutz jetzt nötiger brauchen."

spot on news/RTL.de