Tiger Woods ist in ein anderes Krankenhaus verlegt worden

Tiger Woods ist in ein anderes Krankenhaus verlegt worden
Tiger Woods wird nach seinem Autounfall weiter im Krankenhaus behandelt © MJT/AdMedia/ImageCollect, SpotOn

Nach Operation

Golfstar Tiger Woods (45) ist in ein anderes Krankenhaus verlegt worden. Der 45-Jährige war zuvor nach einem schweren Autounfall am Bein operiert worden. Woods wurde nun vom Harbor-UCLA Medical Center in das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles gebracht. Das Krankenhaus bestätigte die Verlegung, Woods werde weiter "orthopädisch behandelt", heißt es in einem Statement des Harbor-UCLA Medical Centers auf Twitter.

Woods soll sich bei dem Autounfall am Dienstag mehrere Trümmerbrüche am Bein zugezogen haben. Er war von der Straße abgekommen, der Wagen hatte sich US-Medienberichten zufolge mehrfach überschlagen. Bei dem Crash im Los Angeles County war außer dem Sportstar niemand involviert. Die Behörden gaben bekannt, dass es bislang keine Hinweise auf Drogen- oder Alkoholmissbrauch gebe.

spot on news