„Tieftraurige Ernüchterung“: So emotional schreibt Verona Pooth über ihre Fehlgeburt

Verona Pooth zieht in ihrer Autobiografie seelisch blank

Von "Da werden Sie geholfen" bis hin zu "Der mit dem Blubb": Verona Pooth (50) gehört seit Jahrzehnten zu Deutschlands A-Promis und ist vor allem für ihre gute Laune und ihre lockere Art bekannt. Dabei weiß die gebürtige Bolivianerin ganz genau, wie sich schwere Zeiten anfühlen.

In ihrer Autobiografie "Nimm Dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip" schreibt Verona Pooth nicht nur über Gewalt-Vorwürfe aus der Blitz-Ehe mit Dieter Bohlen, sondern auch über das dunkelste Kapitel ihres Lebens: eine Fehlgeburt im Jahr 2009.

Verona über ihre Fehlgeburt: "Ein Teil von mir war fort"

Vor zehn Jahren ging die Firma ihres Ehemannes Franjo Pooth (49) pleite, was dem Geschäftsmann, aber auch seiner Frau, viel Häme und Spott entgegen brachte. Rückblickend war das allerdings nicht die tiefste Krise, in der das Paar damals steckte: 2009 erlitt Verona Pooth eine Fehlgeburt, über die sie jetzt in ihrer Autobiografie "Nimm Dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip" schreibt. Sechs Jahre zuvor hatte sie Sohnemann San Diego zur Welt gebracht.

"Ich wurde in Vollnarkose operiert und wachte mit einer tieftraurigen Ernüchterung wieder auf. Ein Teil von mir war fort", schreibt Verona jetzt in ihrem Buch. "Ein harter Schlag, der mich verständlicherweise noch kälter erwischte als die anderen Katastrophen, die in dieser Phase meines Lebens auf mich einprasselten."

Mutter aus Leidenschaft

Trotz dieses traumatischen Erlebnisses gab Verona den Traum von einem zweiten Kind nicht auf. 2011 wurde dann der kleine Rocco (8) geboren. Während der Schwangerschaft mit ihm schaltete Verona mindestens zehn Gänge zurück, sagte Termine ab und passte stets auf sich und ihr Baby auf. "Nach dem, was passiert war, wollte ich den Zwerg in meinem Bauch einfach nicht gefährden", erklärt sie ihre Vorsicht.

Den Schutz ihrer starken Mama genießen die beiden Jungs heute noch – auch wenn sie ihn nicht mehr ganz so oft brauchen wie als Babys. Verona Pooth ist und bleibt Mutter aus Leidenschaft.


© Cover Media