Thomas Gottschalk unterstützt Heidi Klum bei „GNTM 2019“

Thomas Gottschalk bei 'GNTM': Auch ohne Talent winkt Erfolg
Thomas Gottschalk ist Heidi Klums Entdecker © WENN.com, WENN

Es sollte ein ganz besonderer Tag für Heidi Klum (45) werden, bei der besondere Tage ja nicht gerade rar gesät sind. Am Donnerstag 4. April stattete Moderator Thomas Gottschalk (68) dem Supermodel einen Besuch bei 'Germany's Next Topmodel' ab. Die beiden Stars haben eine ganz besondere Verbindung.

Zurück zu den Wurzeln

Es war nämlich niemand Geringerer als Thomas Gottschalk selbst, der die Berufsschönheit einst entdeckte. 1992 nahm Heidi Klum an einem von der TV-Legende veranstalteten Modelwettbewerb teil. Schon damals hatte Gottschalk ein gutes Gespür: Er erkannte sofort, dass er mit dem aufstrebenden Model jemanden ganz besonderes vor sich hatte. Der Rest ist Geschichte. Die Bewunderung beruht auf Gegenseitigkeit, wie Heidi Klums überschwängliche Worte für ihren Entdecker zeigen: "Ich liebe dich! Thomas ist ein unfassbar guter Entertainer. Seine Karriere ist mehr als bewundernswert. Thomas ist immer authentisch geblieben und das zeichnet ihn aus."

Schadenfreude zu erwecken ist auch ein Talent

Im Mittelpunkt der Show am Donnerstagabend standen die verschiedenen Talente der Kandidatinnen. Thomas Gottschalk war mit gutem Rat zur Stelle, wirkte entspannt. "Entertainment bedeutet für mich, Emotionen zu erwecken. Das kann durchaus auch Mitleid sein, im schlimmsten Fall Schadenfreude. Ich behaupte, dass jeder Mensch eine Form von Gabe hat, die er über die Bühnenrampe bringen kann. Wer das nicht hat, kann vor einer Kamera nichts werden." Selbst vermeintliche Talentlosigkeit, zu der sich manches Model in der Show bekannte, kann durchaus positiv zurechtgebogen werden: "Wenn ihr eine Show daraus macht, wird es ein Spaß." Thomas Gottschalk hat eben den richtigen Riecher: Heidi Klum ist der beste Beweis.

© Cover Media