Thomas Gottschalk spricht über das Ehe-Aus mit seiner Frau Thea

Nach Ehe-Aus: Jetzt spricht Thomas Gottschalk
In Thomas Gottschalks Leben tut sich zurzeit so einiges © AEDT/WENN.com, WENN

Wochenlang hatte Thomas Gottschalk in den Medien zum Ende seiner Ehe geschwiegen. Am Sonntag sprach der Moderator jetzt erstmals das pikante Thema an.

Die Nachricht schlug im letzten Monat ein wie eine Bombe: Thomas Gottschalk (68) und seine Frau Thea (73) gehen nach über 40 Jahren Ehe getrennte Wege. Neben Schock und Sorge um die Trennung aus scheinbar heiterem Himmel herrschte natürlich Neugier allerorten: Was war vorgefallen? Und wer ist die Neue an seiner Seite?

"Mir geht es gut"

In seiner Radiosendung, die jeden ersten Sonntag im Monat auf 'Bayern 1' live ausgestrahlt wird, sprach der Kultmoderator am Wochenende 7. April jetzt zum ersten Mal über die Trennung, auch wenn er sich nach wie vor keine Details entlocken ließ. Das Wichtigste vorweg: "Macht euch bitte keine Sorgen um mich, mir geht es gut." Beruhigende Worte von Thomas Gottschalk, doch dabei blieb es nicht. Der TV- und Radio-Star ging hart mit der Presse ins Gericht, die ihm seit Bekanntwerden seiner Beziehung mit Karina Mroß (57) nicht mehr von der Seite weiche und über sein Leben spekuliert.

Scharfe Worte gegen die Boulevardpresse

"Die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, die gehen mir wirklich am Ar*** vorbei – und was die da alles im Moment lesen müssen. Es ist die Hälfte wahr, die andere Hälfte stimmt allerdings." Dabei ließ er offen, auf welche der zahlreichen Stories, die zurzeit über ihn und sein Liebesleben kursieren, er sich bezog und was genau er mit diesen mysteriösen Worten eigentlich meinte. Statt dessen wurde der ehemalige 'Wetten, dass..?'-Moderator philosophisch: "Man bemüht sich, wir gehen unseren Weg und werden älter." Fans haben aber Grund, sich zu freuen: Thomas Gottschalk geht es gut — und das ist ja schließlich die Hauptsache.

© Cover Media