Thomas Gottschalk bricht das Schweigen nach seinem Ehe-Aus

Thomas Gottschalk: Erste Worte zur Trennung
Thomas Gottschalk © BANG Showbiz

Thomas Gottschalk hat sich erstmals zu seinem Liebes-Aus geäußert.

Es war die Nachricht der letzten Wochen! Kult-Moderator Thomas Gottschalk, der insbesondere als jahrelanger Gastgeber der legendären Samstagabend-Show 'Wetten, dass...?' bekannt ist, und seine fünf Jahre ältere Frau haben ihre Ehe nach knapp 42 gemeinsamen Jahren beendet. In seiner Radio-Show bei 'Bayern 1' äußerte sich der Showmaster jetzt erstmalig selbst zu dem Beziehungs-Aus. So beruhigte er laut 'Gala' seine Fans: "Macht euch bitte keine Sorgen um mich: Mir geht es gut!" Dann zeigte er sich allerdings stark genervt von der Berichterstattung rund um sein Liebes-Aus: "Die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, die gehen mir wirklich am Arsch vorbei. Und was die da alles im Moment lesen müssen. Es ist die Hälfte wahr, die andere Hälfte stimmt allerdings." Er selbst wisse auch nicht, "was man im Leben richtig und was man falsch macht". Trotzdem stellte Gottschalk aber auch klar: "Man bemüht sich, wir gehen unseren Weg und werden älter."

Gottschalks Anwalt Christian Schertz hatte Mitte März gegenüber der 'Bild'-Zeitung die Trennung bestätigt und mitgeteilt: "Wir bitten, die Privatsphäre der Familie Gottschalk zu respektieren und von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen." Die eigentliche Trennung des Paares habe bereits vor längerer Zeit stattgefunden. Die TV-Legende und die heute 73-Jährige lernten sich 1972 auf einem Ball für Mediziner in der bayerischen Landeshauptstadt München kennen und lieben. Nur vier Jahre später schlossen sie den Bund der Ehe und bekamen gemeinsam zwei Söhne. Zum letzten Mal waren Thomas und Thea im vergangenen Juli anlässlich der Bayreuther Festspiele zusammen in der Öffentlichkeit gesehen worden.

BANG Showbiz