The Who: Studioarbeit beginnt in London

The Who: Studioarbeit beginnt in London
The Who © BANG Showbiz

The Who beginnen diese Woche mit den Aufnahmen ihres neuen Albums.

Pete Townshend, der Gitarrist der 'Pinball Wizard'-Gruppe, betätigte die Neuigkeit, dass er sich gemeinsam mit seinen Kollegen in den legendären British Grove Studios im Westen Londons an die Arbeit machen wird. Dort, wo bereits die Rolling Stones ihr 2016er-Album 'Blue & Lonesome' aufnahmen, soll der erste Langspieler der Band seit über einem Jahrzehnt entstehen. Frontmann Roger Daltrey wird allerdings erst später in diesem Monat zu den anderen Musikern stoßen, wie Townshend dem 'Daily Star' auch verriet: "Roger ist am ersten Tag noch nicht bei uns, was irgendwie traurig ist, aber er bereitet sich woanders auf das Jahr vor, das vor uns liegt. Wenn er zurückkommt, wird er hinzukommen und Stimmaufnahmen machen, ungefähr nach der Hälfte des Februar."

Die überlebenden Mitglieder der legendären Rockband, die ursprünglich durch den verstorbenen Schlagzeuger Keith Moon und den ebenfalls bereits von uns gegangenen Bassisten John Entwistle komplettiert wurde, verrieten bereits vergangenen Monat, dass sie den Nachfolger zu 'Endless Wire' aus dem Jahr 2006 in der Pipeline haben. Gitarrist Townshend beschrieb nun einige der Songs, die er schon fertig geschrieben hat, und erläuterte: "Dunkle Balladen, schweres Rock-Zeug, experimentelle Elektronika, gesampeltes Zeug und Who-artige Töne, die mit einer Gitarre beginnen, die sich so nach 'Yanga-Dang' anhört."

Die neue Platte ist mehrheitlich das Werk des 73-jährigen Musikers, aber sein Bandkollege deutete auch an, dass er dem Gesamtwerk einige seiner eigenen Songs hinzufügen will. Daltrey erklärte: "Das hat nichts damit zu tun, dass man ein Hit-Album haben will [oder] mit der Tatsache, dass The Who ein neues Album braucht. Es ist rein persönlich. Es geht um meinen Stolz, meinen Sinn für meinen Selbstwert und meine eigene Würde als Schreiber."

The Who werden 2019 auch mit Konzerten für Furore sorgen - im Rahmen ihrer anstehenden 'Moving On! Tour'.

BANG Showbiz