"The Masked Singer": Zwei Sänger steigen aus - die Kakerlake geht freiwillig

Die Figur "Die Kakerlake" ist freiwillig ausgestiegen.
Die "Kakerlake" bei ihrem Auftritt in der Show "The Masked Singer". © dpa, Rolf Vennenbernd, ve hjb

Die "Kakerlake" und die "Göttin" verlassen die Show

Eigentlich enthüllt bei „The Masked Singer“ nur ein Promi pro Show seine Identität. In der letzten Show fielen aber überraschend gleich zwei Masken. Kurz vor der dritten Liveshow hat sich die Figur "Die Kakerlake" dazu entschieden, die Sendung vorzeitig zu verlassen. Doch auch der freiwillige Ausstieg ändert nichts an den Spielregeln und so muss auch ein weiterer Promi die Show verlassen. Am Ende bekam die "Göttin für ihren Auftritt von Lizzos "Juice" die wenigsten Anrufe und musste sich enthüllen.

Doch welche Promis stecken hinter den Kostümen? 

Die "Kakerlake" schmeißt freiwillig das Handtuch

Angelo Kelly war in der Show "The Masked Singer" die "Kakerlake".
Musiker Angelo Kelly ist freiwillig bei der Show "The Masked Singer" ausgestiegen. © Angelo Kelly

Musiker Angelo Kelly (38) der als rappende Kakerlake angetreten war, hat freiwillig die Musik-Rateshow «The Masked Singer» verlassen und sein Kostüm abgelegt. "Leider ist es für mich vorbei. Ich habe mich persönlich entschieden, vorzeitig auszuscheiden", erklärt der Kelly-Family-Spross in einer Videobotschaft. Er lebe mit seiner Familie in Irland. Die Show in Köln habe für ihn daher jede Woche eine große Reise bedeutet - und das sei momentan einfach keine Option mehr. "Das wäre nicht verantwortungsvoll mir, meiner Familie und den Mitmenschen gegenüber", sagte Kelly. Weiter ins Detail ging er nicht, so dass man annehmen musste, er meinte die Coronavirus-Pandemie.

Sein Bruder John Kelly (53) stieg nur wenige Stunden zuvor aus der aktuellen „Let’s Dance“-Staffel aus – aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie! Da lag es natürlich nahe, dass auch Angelo seinen TV-Auftritt absagt.

Diese Schauspielerin ist die "Göttin"

Rebecca Immanuel steht als enttarnte Figur "Die Göttin" in der Prosieben-Show "The Masked Singer" neben Moderator Matthias Opdenhövel auf der Bühne.
Schauspielerin Rebecca Immanuel musste in der dritten Liveshow von "The Masked Singer" gehen. © dpa, Willi Weber, ve fdt

Auch die "Göttin" musste in der letzten Liveshow ihre Maske fallen lassen. Doch der Star darunter sorgte für verdutzte Gesichter bei der Jury und den Zuschauern. Auch Rea Garvey (46) zeigte sich völlig verwirrt und wollte erst gar keinen Tipp abgeben, legte sich schließlich aber auf Charlotte Würdig (41) fest. Gastjuror Luke Mockridge (31) vermutete Ex-Glücksrad-Fee Maren Gilzer (60) unter dem 35-Kilo-Kostüm. Bei den Zuschauern, die via App abstimmen können, war „Die Höhle der Löwen“-Star Judith Williams (48) weiterhin vorne.

Doch alle lagen falsch, denn unter der Maske steckte Schauspielerin Rebecca Immanuel (49), die mit bügerlichem Namen Sonja Zimmer heißt. Nachdem sie ihre goldene Maske fallen ließ, brach Rebecca Immanuel in Tränen aus. „Ich war gerührt, weil das das schönste Geschenk für einen Schauspieler ist – bei einem Gesangswettbewerb teilzunehmen, der auf diesem hohen, eleganten Niveau funktioniert", verriet sie der "Bild".