"The Last Ship": Wiedersehen mit Eric "McSexy" Dane

"The Last Ship": Wiedersehen mit Eric "McSexy" Dane
Eric Dane in "The Last Ship" © RTL II, SpotOn
Anzeige:

Neue Serie mit dem "Grey's Anatomy"-Star

Die apokalyptische Action-Serie "The Last Ship" war 2014 der erfolgreichste Serien-Neustart im US-Kabelfernsehen. Jetzt, fast drei Jahre später, schafft es die von Action-Spezialist Michael Bay ("Transformers") produzierte Serie endlich auch hierzulande ins Free-TV. RTL II zeigt die erste Staffel immer samstags ab 21:05 Uhr in Doppelfolgen.

Mit "Grey's Anatomy" zum Star

Prominentes Zugpferd bei "The Last Ship" ist Eric Dane (44, "Valentinstag"). Der Schauspieler hatte sich in der Erfolgsserie "Grey's Anatomy" als Dr. Mark Sloane alias "McSexy" in die Herzen der vornehmlich weiblichen Herzen gespielt. In der neunten Staffel starb er 2012 einen tragischen Serientod.

Darum geht's

In "The Last Ship" ist Dane als Captain Tom Chandler zu sehen. Er hält das Kommando über den Zerstörer U.S.S. Nathan James. Nach vier Monaten auf hoher See muss er feststellen, dass ein Großteil der Menschheit von einem tödlichen Virus dahingerafft wurde. Die Welt ist aus den Angeln gehoben, unter den Überlebenden herrscht Chaos. Regierungen existieren nicht mehr, Krieg und Zerstörung haben die Erde verwüstet. Captain Chandler und seine Crew geben alles, um die Biologin Dr. Rachel Scott (Rhona Mitra, "Boston Legal") bei der Suche nach einem Heilmittel zu unterstützen und die Menschheit vor dem Untergang zu retten.

"Der beste Job, den ich je hatte"

Für Dane ging mit "The Last Ship" nach eigenen Angaben ein Traum in Erfüllung. "Meine Rolle ist der beste Job, den ich je hatte. Ich liebe Action", schwärmte der Frauenschwarm im Interview mit spot on news anlässlich des US-Serienstarts. "Früher verbrachte ich die meiste Zeit im Krankenhaus und mit der Frage, wer mit wem geschlafen hat", ergänzte er mit einem Seitenhieb auf "Grey's Anatomy".

Dass er auch über fünf Jahre nach seinem Serien-Aus immer noch auf seine berühmte Arztrolle angesprochen wird, damit hat der 44-Jährige jedoch kein Problem. "Es hat mich dorthin gebracht, wo ich heute bin." Und der Erfolg gibt ihm Recht. Im Sommer startet in den USA bereits die vierte Staffel von "The Last Ship". Rund 7,1 Millionen Menschen schalteten allein in der dritten Staffel im Durchschnitt ein. Auch eine fünfte Staffel ist bereits beschlossene Sache.

spot on news