"The Boss Baby": Die Fortsetzung des Animations-Hits wird verschoben

"The Boss Baby": Die Fortsetzung des Animations-Hits wird verschoben
Das "Boss Baby" (l.) hat es faustdick hinter den Ohren. © imago images/Everett Collection, SpotOn

Wegen anhaltender Corona-Pandemie

Die Corona-bedingten Schließungen der Lichtspielhäuser und Produktionsverzögerungen ziehen auch 2021 Verschiebungen von Filmstarts nach sich. Als nächstes müssen sich die Fans des Animations-Hits "The Boss Baby" aus dem Jahr 2017 in Geduld üben. Wie das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" berichtet, verkündete Universal Pictures, dass die DreamWorks-Fortsetzung "The Boss Baby: Family Business" nun erst im September 2021 anläuft - sechs Monate später als geplant.

In der US-amerikanischen Originalversion von "The Boss Baby" wird das abgebrühte Baby von Hollywood-Star Alec Baldwin (62, "30 Rock") vertont. Die Stimmen seiner Eltern sprechen "Friends"-Darstellerin Lisa Kudrow (57) und Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (53). Alle drei sind auch in der Fortsetzung wieder an Bord. Neu zur Besetzung hinzugekommen sind unter anderem James Marsden (47, "27 Dresses"), Eva Longoria (45, "Desperate Housewives") und Jeff Goldblum (68, "Jurassic Park").

Neuer Animationsfilm "Bad Guys" muss weichen

Ursprünglich sollte am Tag des nun aktualisierten Kinostarts von "The Boss Baby: Family Business" bereits ein anderer Film aus dem Hause DreamWorks Animation, "Bad Guys", anlaufen. Dessen Kinostart wurde nun auf 2022 verschoben. Ein genaues Datum soll in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

spot on news