VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Thanksgiving: Scarlett Johansson bekam wegen der Bratensoße eine Panikattacke

Scarlett Johansson: Drama um Bratensoße zu Thanksgiving
Wie gut, dass Scarlett Johansson Leute kennt, die Bratensoße zubereiten können © Faye's Vision/Cover Images, WENN

Eigentlich wollte Scarlett Johansson ihrer schwangeren Schwester unter die Arme greifen. Doch dann musste die Schauspielerin die Erfahrung machen, dass so ein Braten für die ganze Familie ganz schön viel Arbeit ist.

Am vergangenen Donnerstag (28. November) feierten die Amerikaner ihre größte Familienfeier, Thanksgiving. Für viele ist dieser wichtiger als Weihnachten, denn es versammeln sich alle Angehörigen um einen knusprigen Truthahn. Auch Scarlett Johansson (35) ist da keine Ausnahme.

Scarlett Johansson braucht Urlaub

Die Schauspielerin ('Avengers: Endgame') legte sogar noch einen drauf: Sie hatte sich bereit erklärt, die wichtigste Mahlzeit des Jahres zu kochen, um ihrer schwangeren Schwester eine Pause zu gönnen. Doch sie musste schnell die Erfahrung machen, dass ein Truthahn für eine große Anzahl von Gästen sich nicht von selbst kocht. In der US-Show 'Live With Kelly And Ryan' blickte sie knapp eine Woche später auf ihren Alptraum in der Küche zurück. "Ich brauche Urlaub nach Thanksgiving, ich habe richtig übel zu kämpfen gehabt", gestand die Hollywoodschönheit.

Per FaceTime zur Bratensoße

Auch wenn ihr Verlobter, der Comedian Colin Jost (37), ihr zur Seite stand, hatten die beiden dennoch alle Hände voll zu tun. "Es waren eine Menge Menschen, es war heftig", so Scarlett. Der schlimmste Moment? Der Star hatte mit der Bratensoße zu kämpfen. "Ich hatte eine echte, ausgewachsene Panikattacke. Man hat den ganzen Bratensaft und dann zerkocht das einfach zu nichts." Die Amateur-Köchin stellte fest, dass es zu spät war, um Soßenbinder auf Amazon zu bestellen. Da ist es gut, dass die Schauspielerin die richtigen Leute kennt! Auf FaceTime kontaktierte sie den Starkoch Bobby Flay, der sie geduldig durch die Schritte leitete, die schließlich in köstlicher Bratensoße resultierten. Ob Scarlett Johansson nach all der Panik im nächsten Jahr wohl wieder in der Küche steht?

© Cover Media