Tennis-Ass Alexander Zverev besucht Ex-GNTM-Star Brenda Patea erstmals nach der Geburt

Alexander Zverev besucht Brenda Patea in Berlin
00:38 Min

Alexander Zverev besucht Brenda Patea in Berlin

Brenda Patea ist jetzt Mama einer kleinen Tochter

Auch wenn Ex-GNTM-Kandidatin Brenda Patea (27) und Tennis-Star Alexander Zverev (23) mittlerweile kein Liebespaar mehr sind, gibt es da eine Sache, die sie immer verbinden wird: Ihre gemeinsame Tochter Mayla. Auch wenn das Verhältnis der beiden nicht gerade das beste sein soll, wurde Alexander jetzt bei Brenda in Berlin gesichtet. Hat er hier wohl seine Tochter besucht? Die Bilder sehen Sie im Video.

Was hat der Besuch von Alexander zu bedeuten?

„Am 11. März wurden wir mit der Ankunft von Mayla gesegnet“, schreibt Brenda zu dem Geburtsschnappschuss ihrer kleinen Tochter. Seitdem will das Model ihre kleine Zaubermaus am liebsten gar nicht mehr loslassen. Diese Liebe bekundet Brenda auch fast täglich mit süßen Liebeserklärungen auf Instagram. Doch nicht nur von Mama Brenda bekommt die kleine Mayla ganz viel Liebe, denn da gibt es ja auch noch Papa Alexander. Bisher wurde der nicht in Berlin, Brendas Wohnort, gesichtet. Doch scheinbar hat er seine Tochter und ihre Mama jetzt besucht.

Aktuelle Bilder zeigen, wie Brenda und Alexander mit einem Kaffebecher in der Hand durch Berlin schlendern. Wer sich jetzt fragt, warum Alexander seine Tochter erst drei Wochen nach der Geburt besucht – die Antwort lässt sich mit seiner Tennis-Karriere erklären. Zum Zeitpunkt der Geburt war der 23-Jährige bei einem Tennisturnier in Mexiko. Wie schön zu sehen, dass sich die beiden nach mehreren Streitigkeiten und einem Sorgerechtszoff jetzt wieder annähern. Das dürfte wohl auch Töchterchen Mayla zum Lächeln bringen.

Brenda und Alexander: Eine Liebesgeschichte wie eine Achterbahnfahrt

Ende 2019 lernten sich Brenda und Alexander in Paris kennen und lieben. Es folgten unzählige Pärchen-Fotos und ein gemeinsamer Liebesurlaub in Mexiko. Doch das Glück war nicht von langer Dauer: Im Herbst 2020 folgte die plötzliche Trennung. Doch nicht nur die Tatsache, dass sie eine Fernbeziehung führten, scheint Grund für das Liebes-Aus gewesen zu sein. Vielmehr seien es gleich mehrere Punkte, die zur Trennung und zum angeblichen Zoff ums Sorgerecht führten.