Herbst-Mode im Check

Teddy & Co: Vermeiden Sie diese NO-GOs

Teddy-Fell.
So kombinieren Sie Teddy-Fell. © iStock

Teddy, Sherpa & Co: Das gibt es bei der Kombination zu beachten

Kleidung aus Teddyfell, Sherpa, Fleece & Co. sind im Herbst und Winter die Favoriten bei Modefans. Immerhin ist der dicke Stoff kuschelig warm, aber auch richtig stylish. Mit der groben Textur bringen Sie mehr Kontraste in jeden Lagen-Look – und Layering gehört bei niedrigen Temperaturen zwangsläufig dazu.

Damit Sie durch den voluminösen Stoff nicht ungewollt unförmig aussehen, gibt es bei der Kombination einiges zu beachten. Das sind die No-Go’s – und so umgehen Sie Fehler!

Welche Farben passen zum Fleece-Teil?

Die kuscheligen Stücke aus Teddy & Co. kommen in zahlreichen Farben daher. Der Klassiker: Modelle in Naturtönen. Besonders Beige ist angesagt. Ein Traum für Modefans, zu dieser Farbe passen zahllose Kombinationen. Perfekt: In dieser Saison gehen Sie mit den Naturtönen total mit der Strömung der Mode. Am besten passt dazu eine natürliche und lockere Alltagskombination mit Jeans und Stiefeletten.

Vorsicht: Knallbunte Hingucker passen nicht unbedingt zu dem praktischen und simplen Design der Sherpa-Mode. Am besten halten Sie es lieber ruhig. Kleine Farbtupfer verpassen Sie dem Look beispielsweise mit einer bunten Mütze oder auffälligen Schuhen.

Zu einem lässigen Fleecepullover in Ecru* passt eine Jeans* optimal. Zum hellen Beigeton bildet eine mittlere bis dunkle Waschung einen modischen Kontrast. Bei den Schuhen kommt das Trendmodell genau richtig:

Wir tragen jetzt Chunky Chelsea-Boots in Beige*. Diese sind bequem und warm, außerdem greifen Sie so das Oberteil farblich wieder auf.

Teddy-Marken: Im Outlet lässt sich sparen

Im Marken-Outlet von Ebay findet Sie eine inspirierende Übersicht an Teddy-Kleidungsstücken*. Die Preise für hochwertige Markenkleidung sind wirklich gut: Mit etwas Glück können Sie beim Shoppen der Winterjacke also noch etwas sparen.

So behalten Sie trotz voluminöser Jacke Ihre Silhouette

Das absolute No-Go bei der Kombination des Trendmaterials, ist nicht auf die Silhouette zu achten. Schnell wirken Sie in dem voluminösen Kleidungsstück unförmig. Das soll natürlich nicht sein! Ein gekonnt kombinierter Lagen-Look kann immerhin auch die Figur unterstreichen.

So behalten Sie Ihre Form: Achten Sie auf Kontraste! Ist die Jacke oder der Mantel dick und Oversized, darf es darunter gern figurbetont sein. Das gelingt beispielsweise mit einer Leggings* oder Skinny-Jeans. Diese sind unter einem Teddy-Mantel* besonders mit kleinem Stretch-Anteil eine bequeme und stylishe Wahl.

Lesetipp: Noch mehr Leggings-Kombination für den Herbst

Spar-Tipp: Über die RTL-Links in diesem Artikel erhalten Sie Ihre Bestellung bei Peter Hahn versandkostenfrei.

Abgeschaut bei den Fashionistas: Diese Accessoires passen zum Teddy-Trend

Bei kaltem Wetter sind Accessoires wie Mütze, Schal & Co. unumgänglich. Doch: Was passt zur Teddy-Jacke? Immerhin soll der Look modisch kombiniert und nicht zu wirr sein. Mit einem dünnen Stoff machen Sie alles richtig. Es passen also Feinstrick-Mützen und -Schals oder dünne Jersey-Modelle.

Sie mögen es gern etwas auffälliger? Kein Problem: Bei Instagram können Sie sich eine coole Ton-in-Ton – oder eher Stoff-in-Stoff – Kombination abschauen. Ganz im Sinne des Trends kombiniert die Influencerin Amanda Wester Einen Teddy-Buckethat zu einer Teddy-Jacke. Der Look gelingt Ihnen beispielsweise mit dieser Sherpa-Beanie von Ugg*.

Teddy, Sherpa & Co. richtig kombinieren:

  1. Natürliche Farben passen am besten zu den klassischen Teddy-Jacken in Beige oder Braun. Ein cooles Outfit gelingt Ihnen mit Jeans und Stiefeln in Beige. Kleine Farbtupfer integrieren Sie über Ihre Accessoires in das Styling. Beispielsweise eine Mütze in Rot oder Grün verpasst dem Look das gewisse Etwas.
  2. Auf die Silhouette achten: Sie sollten unter dem dicken Material natürlich nicht untergehen. Mit taillierten Schnitten und der richtigen Inszenierung unterstreicht der Trend Ihre Figur – und lässt diese nicht verschwinden! Es bietet sich die Kombination zu figurbetonten Hosen oder Leggings an.
  3. Perfektes Layering-Piece: Der Stoff ist optimal für den Lagen-Look. Denn damit bringen Sie Kontraste in Ihr Outfit. Ob über die Farbe, Länge oder das Material – mit dem voluminösen Kleidungsstück ist Layering ein Kinderspiel.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.