Taylor Swift: ‘Cats’-Trailer sorgt für Verstörung

Taylor Swift: ‘Cats’-Trailer sorgt für Verstörung
Taylor Swift entsetzt das Internet © Apega/WENN.com, WENN

Sängerin Taylor Swift hat eine Rolle in der Verfilmung des Musicals ‘Cats’ von Andrew Lloyd Webber erhalten. Der Trailer macht aber wenig Hoffnung.

Taylor Swift (29) hat lange für ihre Rolle in der Musicalverfilmung ‘Cats’ geprobt und lange für Regisseur Tom Hooper (46) vor der Kamera gestanden. Der kennt sich mit Musicals bereits aus, schließlich hat er auch ‘Les Misérables’ erfolgreich für die Leinwand umgesetzt. Jetzt ist der Trailer für ‘Cats’ veröffentlicht worden.

Taylor Swift ist jetzt eine Katze

Die Reaktionen fallen allerdings nicht so aus wie erwartet und sind in etwa so harsch wie jene zu ‘Sonic the Hedgehog’, dessen Trailer erst vor ein paar Wochen den Zuschauern die Haare zu Berge stehen ließ. In dem zweieinhalbminütigen Clip zu ‘Cats’ ist Jennifer Hudsons Interpretation des unsterblichen Songs ‘Memory’ zu hören. Dazu tanzen unter anderem Taylor Swift und Jason DeRulo (29) durch die Kulissen, während auch Judi Dench (84) und Ian McKellen (80) ihre Aufwartung machen – als digital verfremdete Katzen, versteht sich.

"Gemischte" Reaktionen

Diese Mischung aus Mensch und Katze sieht so verstörend aus, dass die einzige positive Rückmeldung zum Trailer von niemand Geringerer als Taylor Swift zu stammen scheint. Die kommentierte auf Twitter nämlich: "Ich bin jetzt eine Katze, und aus welchem Grund auch immer hat mir das alles bedeutet." Anderen Menschen scheint es wesentlich weniger zu bedeuten. Der Filmkritiker des ‘Rolling Stone’-Magazins etwa merkte an, der Trailer sei noch verstörender als erwartet. Ein weiterer Rezensent stimmte dem zu: "Die Trailer für ‘ES Teil 2’ und ‘Cats’ sind heute veröffentlicht worden und ich bin mir nicht sicher, welcher angsteinflößender ist." Ob an den Animationen da noch etwas gearbeitet werden muss? Im Dezember soll der Film dann in die Kinos kommen.

© Cover Media