Bekannt aus vielen Krimis

"Tatort"-Star Robert Gallinowski mit nur 53 Jahren plötzlich verstorben

ARCHIV - 19.03.2015, Thüringen, Weimar: Der Schauspieler Robert Gallinowski kommt zur Vorpremiere des Films «Nackt unter Wölfen». (zu dpa «Schauspieler Robert Gallinowski mit 53 Jahren gestorben») Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-B
Schauspieler Robert Gallinowski ist mit nur 53 Jahren überraschend gestorben. © dpa, Sebastian Kahnert, skh sab hjb

Durch seine vielen Einsätze in Krimiserien wurde Robert Gallinowski einem breiten Publikum bekannt. Jetzt bestätigt seine Agentin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass der TV- und Theater-Schauspieler überraschend gestorben ist. Zunächst hatte die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Alter von nur 53 Jahren. Über die Todesumstände ist bislang nichts bekannt.

Fans nehmen Abschied

Auf der Webseite seiner Künstleragentur wurde ein Foto des Schauspielers hochgeladen. Dazu heißt es „Ach, Robert (1969 – 2023), du wirst fehlen!“ Noch vor wenigen Tagen hatte sich der Schauspieler auf Instagram gemeldet und Fotos zum Frühlingsanfang gepostet. „Der ‘Dings’ kommt, der Frühling“, schrieb er etwa am 22. März zu einem Foto, dass das Spiel von Licht und Schatten in den Vordergrund rückte.

Unter dem Schnappschuss sammeln sich mittlerweile betrübte und geschockte Nachrichten von Followern und Fans. „Nicht du... Du warst noch so jung... Warum ‘verpisst’ du dich so einfach? Du stimmst mich traurig“, schreibt etwa ein User. Viele weitere wünschen dem Schauspieler, dass er in Frieden ruhen möge.

Diverse Schauspiel-Tätigkeiten

Der kernige Gallinowski war ein gern gebuchter Schauspieler für diverse Krimi-Reihen. Immer wieder übernahm er Rollen in der beliebten „Tatort"-Reihe, zuletzt etwa 2020 in „Tatort - Das fleißige Lieschen". Auch in den „SOKO"-Formaten tauchte er immer wieder auf, in den zusammenhängenden Serien „Der Dicke" und „Die Kanzlei" hatte er eine wiederkehrende Rolle. Seinen ersten größeren TV-Auftritt legte er 1993 in „Polizeiruf 110 - Tod im Kraftwerk" hin.

Neben TV-Krimis machte sich Gallinowski vor allem als Theater-Schauspieler einen Namen. Wenn er nicht auf der Bühne oder vor der Kamera stand, malte der gebürtige Aachener, verfasste Gedichte und war zudem als Synchron- und Hörspielsprecher tätig. Bis 2016 war er mit seiner Schauspielkollegin Dagmar Manzel (64) verheiratet.

Lese-Tipp: 2023 ist noch jung – von diesen Promis mussten wir uns dennoch schon verabschieden.

spot on news (vne)

weitere Stories laden