Tatjana Gsell total verändert: Sie ist kaum wiederzuerkennen

Tatjana Gsell ist kaum wiederzuerkennen.
Tatjana Gsell ist kaum wiederzuerkennen. © RTL

Tatjana Gsell ist nicht wiederzuerkennen

Bei der Eröffnung eines Steakhouses in Frankfurt war Tatjana Gsell (45) kaum wiederzuerkennen. Das findet sogar Nackt-Model Micaela Schäfer, ein bekennender Fan von Schönheits-OPs.

"Mein Arzt sagt immer: 'Du kannst alles operieren lassen, aber eine Stelle nicht zu oft.' Und ich glaube, das hat Frau Gsell getan", so Micaela im RTL-Interview. 

Zuletzt kam Tatjana Gsell vor zwei Jahren in die Schlagzeilen, als gerade der Mordfall an ihrem 2003 verstorbenen Mann, Franz Gsell, nochmal neu aufgerollt wurde, in dem sie ja auch verwickelt gewesen sein soll. Schuld an seinem Tod hat sie keine, urteilte das Gericht. Ihr Leben in der High-Society verändert sich aber danach.

"Diese Anschuldigungen, die haben mich ja auch gesellschaftlich ruiniert", sagte sie damals. Vermutlich deshalb hat sie sich aus der Öffentlichkeit ziemlich zurückgezogen. Laut ihrer Internetseite lebt die 45-Jährige heute in London. Wovon? Gute Frage! Aus ihrem Umfeld heißt es, sie habe sich einen reichen Mann geangelt. Frau Gsell selbst nennt sich auf ihrer Internetseite von Beruf jedenfalls "Starlet", die man übrigens auch buchen kann. 

Wie zum Beispiel für die Eröffnung eines Steakhouses in Frankfurt. Gelohnt hat es sich allemal: Der Laden hat seine Werbung und Frau Gsell ist wieder ganz groß im Gespräch.