Große Freude über ihr Happy End mit drei gesunden Kindern

Tanja Szewczenkos Kinderwunsch führte sie "durch die Hölle"

Tanja Szewczenko hat ein Buch über ihre Kinderwunsch-Reise geschrieben: "Durch die Hölle zum Glück".
Tanja Szewczenko hat ein Buch über ihre Kinderwunsch-Reise geschrieben: "Durch die Hölle zum Glück". © IMAGO/Future Image, IMAGO/Thomas Bartilla, www.imago-images.de

Fünf Jahre wünschte sich Schauspielerin Tanja Szewczenko (45) sehnsüchtig ein weiteres Kind. Sie hatte die Hoffnung auf weiteren Nachwuchs fast schon aufgegeben, als sie mit ihren Zwillingen Leo und Luis schwanger wurde. In einem emotionalen Instagram-Post schreibt Tanja jetzt dankbar über ihr „Happy End“, denkt aber auch an all die Frauen, deren Kinderwunsch sich (noch) nicht erfüllt hat.

Lesetipp: Tanja Szewczenko erlitt vier Fehlgeburten

Tanja Szewczenko: "Es war eine dunkle Zeit, wir vergossen so viele Tränen"

„Das ich heute sagen kann: „Ich bin Mama von drei Kindern!“ ist alles andere als selbstverständlich. Der Weg zum Glück führte mich erst mal durch die Hölle!“, schreibt Tanja Szewczenko zu einem Foto, auf dem sie ihre Zwillinge Leo und Luis im Arm hat.

Tanjas „Hölle“ bestand viele Jahre aus „Fehlgeburten, Kinderwunschbehandlung, Rückschläge, Tränen, Arzttermine, Verzweiflung, Ängste, Gefühlschaos, Spritzen und Medikamente, Operationen und und und“, wie sie aufzählt. Der Kinderwunsch habe ihr Leben und das ihres Mannes Norman Jeschke bestimmt.

Vor allem die Ungewissheit, ob alles gut ausgeht, war zermürbend: „Nie wussten wir, wie unser Weg enden würde. Es war eine dunkle Zeit, wir vergossen so viele Tränen und versuchten dennoch zu lächeln und irgendwie weiterzumachen.“

Im Video: Tanja Szewczenko plaudert im VIPstagram-Talk über Mutteralltag und Beruf

So kriegt Tanja Szewczenko Privates & Arbeit unter einen Hut
04:58 Min

So kriegt Tanja Szewczenko Privates & Arbeit unter einen Hut

Tanja hat Mitgefühl mit allen Frauen, die sich verzweifelt ein Kind wünschen

Heute ist für Tanja alles gut, aber ihr großes Mitgefühl gilt allen Frauen, die sich vergeblich ein Kind wünschen. Sie habe weinen müssen, als sie die Kinderwunsch Story einer anderen Influencerin hörte. „Kiwu verbindet, auch wenn die Zeit schon hinter einem liegt. Den Schmerz vergisst man nie.“

Lesertipp: Endometriose, Fehlgeburten, künstliche Befruchtung: Anna Wilken ist schwanger!

Darin kann sie heute aber auch etwas Gutes sehen. Denn man werde auf dieser Kinderwunschreise „unendlich dankbar und demütig“. „Heute genießen Norman und ich jede Minute mit unseren drei zauberhaften Wundern. Sie sind allesamt #regenbogenbabys und unser ganzer Stolz“, schreibt Tanja.

Sie sendet allen Kiwu-Mädels viel Kraft: „Ihr seid wundervolle Wesen. Ihr seid perfekt und kein Problem. Ihr seid keine Versager, sondern Opfer der Natur. Hinter fast jedem unerfüllten Kinderwunsch steckt eine Erkrankung, für die niemand etwas kann. Auch bei den Männern.
Seid deshalb nicht zu hart zu euch. Ihr seid nicht alleine!“ (csp)

weitere Stories laden