VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Tanja Brockmann: Man braucht keinen Traumkörper, um perfekt zu sein

Tanja Brockmann: Man braucht keinen Traumkörper, um perfekt zu sein
Tanja Brockmann weiß, was sie will und hilft auch gern nach © AEDT/WENN.com, WENN

Model Tanja Brockmann findet zwar immer noch Dinge, die sie an sich zu optimieren sucht, der Schlüssel zum Sexysein liege aber in der Authentizität.

Tanja Brockmann (30) ist als Playmate bekannt und erfolgreich geworden. Frauen wie Männer beneiden sie um ihren Körper, mit dem sie allerdings nicht so geboren wurde. Tatsächlich hat Tanja immer mal wieder nachgeholfen und sich Rat bei ihrem Schönheitschirurgen geholt.

Tanja Brockmann findet immer was

Das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern, wie Tanja schmunzelnd gegenüber dem Promiportal 'Boulewahr' erklärt: "Ich finde immer wieder neue Dinge, die ich versuche zu optimieren. Ich hoffe nur, dass ich nicht eines Tages mal etwas 'verschlimmbessere'! Mein Körper ist mein Kapital und allein durch mein Aussehen bin ich bekannt geworden!" Ist das Aussehen also immer der Schlüssel zum Erfolg? Keinesfalls, weiß Tanja. Vielmehr gehe es darum, authentisch zu sein, wenn man sexy sein möchte: "Man braucht dafür keinen Traumkörper!" Dennoch: "Der Busen und der Po einer Frau sollte beides in Form sein!"

Ist sie zu oft zu nackt?

Da müsste sich Tanja Brockmann vor Männern ja kaum retten können. Doch wie dem auch sei, das Playmate ist Single. Woran mag das wohl liegen? Die schöne Blondine hat da eine Theorie: "Ich mag Pamela Anderson, auch wenn sie durch ihre Ehen für Schlagzeilen in der Boulevard-Presse gesorgt hat! Die wenigsten kommen tatsächlich damit klar, dass Man(n) mich eben auch nackt kennt und vor allem, dass ich täglich extrem viele Nachrichten von männlichen Fans bekomme – sowohl per Mail als auch per Post!" Oder sind die Herren der Schöpfung einfach zu schüchtern, Tanja Brockmann persönlich anzusprechen, wenn sie unterwegs ist? Man kann es ihnen nicht verdenken.

© Cover Media