Take That-Stars Robbie Williams & Gary Barlow überraschen mit musikalischer Corona-Reunion

Robbie Williams und Gary Barlow überraschen mit Take-That-Reunion
Exakt zehn Jahre ist dieses Bild von Robbie Williams (l.) und Gary Barlow nun schon alt - genau wie ihr gemeinsamer Song "Shame". © GTCRFOTO/Imagecollect.com, SpotOn

Gary Barlow singt per Videoschalte mit Robbie Williams

In Zeiten der Corona-Krise war dieses Duett ein echtes Highlight für alle Take That-Fans: Gary Barlow (49) lud sich für eine seiner regelmäßigen "Crooner Sessions" bei Instagram einen ganz besonderen Gesangspartner ein: Ex-Bandkollege Robbie Williams (46). Und alle so: kreisch!

"Entschuldigt, dass wir euch so lange darauf haben warten lassen"

Gary Barlow sitzt, wie wie alle, zurzeit in Corona-Quarantäne fest und hat sich für seine Follower bei Instagram etwas Besonderes ausgedacht. Fast täglich lädt er sich per Video-Konferenz einen Musiker zum Duett ein. Bei den sogenannten "Crooner Sessions" (übersetzt in etwas "Schnulzensänger-Sitzungen") war neben Tony Hadley (Ex-Spandau Ballet), Ronan Keating (Ex-Boyzone) oder Rick Astley auch schon Take That-Kollege Howard Donald (51) dabei und hat mit Gary zusammen gesungen,

Jetzt hat Gary aber ein Video hochgeladen, das seine Follower so richtig in Begeisterung versetzt - schließlich handelt es sich dabei um ein Duett mit Robbie Williams (46). Die beiden singen gemeinsam - zumindest virtuell - ihren Hit "Shame".

"Entschuldigt, dass wir euch so lange darauf haben warten lassen", schreibt Gary zu dem rund vierminütigen Video. "Ja, das dynamische Duo ist zurück. Vielen Dank, Robbie Williams, dass du dir die Zeit dafür genommen hast. Eine große Umarmung (natürlich nur virtuell). PS: Wie kann es sein, dass das Lied schon zehn Jahre alt ist?"​

Robbie und Gary waren fast 15 Jahre lang zerstritten

Take That zu fünft nach der Reunion 2010: v.l.n.r. Jason Orange, Robbie Williams, Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen.
Take That zu fünft nach der Reunion 2010: v.l.n.r. Jason Orange, Robbie Williams, Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen. © picture alliance

Vor genau einem Jahrzehnt feierte Take That eine vorübergehende Reunion in Originalbesetzung zu fünft. Die Single "Shame" erschien kurz davor und war die erste Zusammenarbeit von Gary und Robbie seit 15 Jahren, nachdem Letzterer die Band 1995 im Streit verlassen hatte. Seinen Song "No Regrets" widmete Robbie bei Live-Auftritten gerne seinen ehemaligen Bandkollegen - und zwar nicht als nett gemeinte Geste. Vor allem Gary und er schienen unversöhnlich. In "Shame" verarbeiteten sie 2010 humorvoll und sehr ironisch ihren damaligen Streit und begruben musikalisch das Kriegsbeil. 

Zu toppen wäre die Reunion mit Robbie, der gerade zum vierten Mal Vater geworden ist, jetzt wohl nur noch, wenn Gary auch noch die anderen Take-That-Mitglieder zu einem gemeinsamen Instagram-Gig der Band zusammentrommeln könnte.

Da wächst die nächste Generation Herzensbrecher heran: Gary Barlows Sohn sieht aus wie der Papa

spot on news