Take That: Musik ist wie eine andere Welt

Take That: Musik ist wie eine andere Welt
Take That genießen Auszeiten vom Alltag © Steve Searle/WENN.com, WENN

Take That gehört mittlerweile schon fast zum alten Eisen der Musikwelt. Aus den fünf jungen britischen Musikern wurde eine Gruppe mit drei Mitgliedern, die inzwischen mit eigenen Familien voll im Leben stehen. Die Musik bietet der Band dabei ein...

Take That ('Rule the World') besteht mittlerweile nur noch aus drei Mitgliedern: Gary Barlow (48), Howard Donald (50) und Mark Owen (47). Alle stehen mit beiden Beinen im Leben und genießen sowohl ihre Zeit mit ihren Familien, als auch die Zeit mit der Musik oder auf Tour. Gerade die Momente mit den Fans sind dabei wie ein kleiner Urlaub für die drei Männer, wie sie 'Klatsch-Tratsch.de' verraten.

Touren ist wie Meditation

Während andere Musiker ein Tourleben voller Stress führen, ist es bei Take That offenbar ganz anders. "Wenn eine Tour vorbei ist, vermisse ich diese zwei Stunden Frieden im Kopf. Es grenzt schon fast an Meditation", schwärmt Barlow. Besonders toll sei es, das Handy einfach mal für die Länge einer Show ausschalten zu können. "Für zwei Stunden verbindest du dich mit Menschen in dem Moment und das ist ein wunderbares Gefühl. Es ist wie in eine andere Welt abzutauchen, man loggt sich dafür aus."

Wie Urlaub

Gerade Gary Barlow ist von der Zeit on the road völlig hin und weg. Im Interview schwärmt er mehrfach von den Vorzügen des Lebens auf Tour - auch wenn er seine Familie nicht missen möchte. Die Mischung macht's eben: "Die zwei Welten sind da, die Familienwelt und Take That …. Das hier ist wie Urlaub für mich. Meine Frau fragt dann immer: 'Hast du es genossen, heute den ganzen Tag über dich gesprochen zu haben?' Und ich sage dann: 'Ja, eigentlich schon'."

© Cover Media