Sylvie Meis: „Ich habe nichts anbrennen lassen“

Sylvie Meis: „Ich habe nichts anbrennen lassen“
Sylvie Meis © BANG Showbiz

Sylvie Meis geht ganz offen mit ihrem turbulenten Liebesleben um.

Die niederländische Schönheit ist derzeit als Moderatorin der Datingshow ‚Love Island‘ im TV zu sehen. Die Sendung begeistert die Niederländerin aus einem ganz besonderen Grund. „Ich kann mir keine bessere Show vorstellen als ‚Love Island‘. Es passt zu mir, charaktertechnisch auch, es passt in mein Leben, in dieser Phase, wo ich meine wahre Liebe gefunden habe – verheiratet bin – aber auch die Zeit genossen habe, in der ich geflirtet habe“, verrät Sylvie im Interview mit RTL. „Deswegen gehe ich auch ein bisschen als Expertin da rein, traue ich mir zu sagen.“ In dem Künstler Niclas Castello hat der Star 2019 den Mann fürs Leben gefunden. Ein Jahr später folgte die Traumhochzeit in Florenz.

Dass sie selbst in Sachen Beziehungen „viel erlebt“ hat, gibt die 43-Jährige unumwunden zu. „Ich hatte heute ein anderes Interview, wo noch mal die ganze Liste aufgezählt worden ist: Wie viele Verlobungen, wie viele Ehen, wie viele Affären, und da habe ich gedacht: Hä, warte mal? Ach ja, der war auch noch da“, lacht Sylvie. Reue verspüre sie keine: „Ich schäme mich nicht dafür. Ich bin eine echte Frau, ich genieße mein Leben, ich hab's genossen. Ich bereue nichts, ich habe nichts anbrennen lassen, das stimmt. Aber ich bin auch happy, dass ich das nicht gemacht habe, denn ich weiß, was ich möchte.“

BANG Showbiz