Sylvie Meis: Emotionen auf dem Dreamball der DKMS Life

Sylvie Meis: Emotionen auf dem Dreamball der DKMS Life
Sylvie Meis hat den Krebs besiegt © WENN.com, WENN

Einst war sie selbst betroffen, heutzutage will Sylvie Meis vor allem krebskranken Frauen Mut machen. Auf dem Dreamball der DKMS Life blickt die Moderatorin zurück auf die schwere Zeit — und erinnert an eine gute Freundin, die den Kampf verlor.

"We Are Pretty Strong" lautete das Motto des diesjährigen Dreamballs der DKMS Life, einer Organisation, die vor allem dafür sorgen möchte, dass Frauen, die an Krebs erkrankt sind, die Freude am Leben erhalten bleibt. Frauen wie Sylvie Meis (41).

"Ich bin so dankbar, dass ich noch lebe

Die schöne Moderatorin ('Let's Dance') weiß, wovon sie redet, wenn sie von der tückischen Krankheit spricht. 2009 wurde bei der gebürtigen Holländerin Brustkrebs diagnostiziert. Der Star nahm den Kampf auf, besiegte den Krebs. Auch ein Grund, warum Sylvie Meis Schirmherrin des Dreamballs wurde. "Dieser Abend ist für mich so wichtig", erzählt sie 'Bild'. "Vor zehn Jahren stand ich hier zum ersten Mal. Da trug ich noch eine Perücke und habe gegen den Krebs gekämpft. Ich bin so dankbar, dass ich noch lebe, und, dass ich heute krebsfrei bin."

Sylvie Meis trifft Miriam Pielhau

Auf Instagram hatte sie bereits zuvor ein Foto hochgeladen, dass sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Miriam Pielhau (†41) zeigt. Beide Frauen hatten Krebs, doch Miriam verlor ihren Kampf 2016. Sylvie Meis erinnert sich auf Instagram, wie die beiden vor zehn Jahren gemeinsam auf dem Dreamball auftraten: "Ich fühlte mich so verletzlich, aber gleichzeitig auch so inspiriert, besonders, als ich diese unglaubliche Frau traf, Miriam Pielhau. Sie hatte ein Jahr zuvor den gleichen Kampf wie ich gekämpft, mit kurzem Haar, strahlend und voller Leben." Sie widmete die Ballnacht ihrer verstorbenen Freundin. Ein Abend, auf dem Sylvie Meis das Leben feiert.

© Cover Media