Denkt er an seine verstorbene Mama?

Super emotionaler Remembrance-Day: Hier kämpft König Charles III. mit den Tränen

Hier kämpft König Charles III. mit den Tränen
00:47 Min

Hier kämpft König Charles III. mit den Tränen

Was für emotionale Tage für König Charles III. (73)! Zum ersten Mal in seiner Amtszeit als Monarch hat er am Samstagabend in der Londoner Royal Albert Hall am traditionellen Festival of Remembrance teilgenommen. Einen Tag später legte er am Kriegerdenkmal im Andenken an seine verstorbene Mutter Königin Elizabeth II. (1926-2022) einen Kranz nieder. Wenig verwunderlich, dass er bei diesem besonderen Moment mächtig mit den Tränen kämpfte.

Queen Elizabeth II. dankt den Streitkräften

Königsgemahlin Camilla (75), Prinz William (40), Prinzessin Kate (40), Prinzessin Anne (72) sowie weitere Mitglieder der royalen Familie stärkten dem frischgebackenen König am Samstagnachmittag bei dem Event, das seit beinahe 100 Jahren abgehalten wird, den Rücken.

Beim Remembrance-Day wird all jenen gedacht, die für Großbritannien und das Commonwealth in Kriegen und anderen Konflikten ihr Leben verloren haben. Ein guter Zeitpunkt, um auch der Rekord-Königin Großbritanniens zu gedenken, die im September 2022 nach sagenhaften 70 Jahren auf dem Thron verstorben ist.

Wie wichtig ihr zu Lebzeiten die Gedenkveranstaltung gewesen sein muss, zeigt eine ganz besonders rührende Aktion. Während der Veranstaltung wurde in der Royal Albert Hall ein Videoclip der toten Queen abgespielt. Sie spricht in diesem vom "enormen Beitrag" der britischen Streitkräfte zum "Ansehen und Ruf" Großbritanniens während ihrer Regentschaft. Ob sie vor ihrem Tod geahnt hat, dass sie am diesjährigen Remembrance-Day nicht mehr persönlich teilnehmen kann?

Lese-Tipp: Fiese Demütigung zum Remembrance-Day für Prinz Harry und Prinz Andrew

Traditionelle rote Blüte

Die Teilnehmer der von der Royal British Legion abgehaltenen Veranstaltung trugen die traditionellen roten Mohnblüten-Anstecker, die das Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Militärs symbolisieren.

König Charles III. gedenkt seiner Mutter

König Charles bei der Remembrance Day Zeremonie a Kenotaph in London.
Hier kämpft König Charles mit den Tränen, als er einen Kranz am Kenotaph niederlegt. © picture alliance

Einen Tag nach dem Festival of Remembrance versammelten sich die Royals um König Charles erneut. Der Monarch legte zum Remembrance Day Service am Kriegerdenkmal Kenotaph einen Kranz nieder, der der verstorbenen Königin Elizabeth II. und ihrem Vater, König George VI. (1895-1952), gewidmet ist. Charles zeigte sich sichtlich ergriffen und konnte sich nur mit Mühe die Tränen zurückhalten, wie Fotos beweisen.

spot on news / cch

weitere Stories laden