Sting: Vorbildlicher Rockstar!

Sting: Vorbildlicher Rockstar!
Sting und Trudie Styler © BANG Showbiz

Sting hält sich eigenen Angaben zufolge vom Alkohol fern.

Dem früheren The Police-Frontmann sind auch nach Jahrzehnten im Musikbusiness Alkohol-Exzesse erspart geblieben. Das betonte der 67-Jährige jetzt im Interview mit der 'Welt am Sonntag': "Ich werde nie aggressiv, verliere nicht die Kontrolle, wenn ich betrunken bin. Ich kann aber sehr lustig sein, wenn ich betrunken bin. Meine Frau Trudie sagt immer, ich sei dann leicht zu bezwingen." Obwohl der Sänger auf die 70 zugeht, kommt der Ruhestand für ihn nicht in Frage. Ab Mai 2020 wird er 16 Konzerte in Las Vegas geben. Es wird allerdings schon jetzt erwartet, dass zusätzliche Konzerte hinzugefügt werden, sollten die Ticketverkäufe stimmen. Sting selbst erklärte auf Twitter, er sei "hoch erfreut" über sein Engagement.

"Ich bin hoch erfreut, bekanntgeben zu können, dass meine brandneue Las Vegas-Dauershow 'Sting: My Songs' im Mai 2020 im legendären Caesars Colosseum eröffnet! Für alle Daten, den Vorverkauf und die Verkaufsinfo, VIP Info und Ticketoptionen, besucht Sting.com", schrieb der 'Every Breath You Take'-Hitmacher. Die 'Sting: My Songs'-Show wird eine "Zusammenstellung" aus den größten Hits des 67-jährigen Stars präsentieren, begleitet von "dynamischen, visuellen Referenzen auf einige seiner ikonischsten Videos und Inspirationen". Der 'Roxanne'-Interpret hat indes versprochen, einigen seiner Hits, beispielsweise 'Message in a Bottle', einen neuen Schliff zu verpassen. Auf seiner Webseite heißt es: "Einige von ihnen neu strukturiert, einige von ihnen neu angepasst, manche von ihnen neu eingerahmt, aber alle mit einem zeitgenössischen Fokus."

BANG Showbiz