Steve Carell: Unvergesslicher Hochzeitstag

Steve Carell: Unvergesslicher Hochzeitstag
Steve Carell © BANG Showbiz

Steve Carell wird seine Hochzeit niemals vergessen.

Der 'Willkommen in Marwen'-Schauspieler erinnert sich noch gut an den schwelend heißen Tag im Sommer 1995 in Massachusetts, als er wegen Nervösität stark schwitzte, bevor er seine Frau erblickte. Der Gang seiner Liebsten zum Altar hatte dann allerdings einen beruhigenden Effekt, an den sich Carell im Gespräch mit 'Us Weekly' erinnerte: "Wir waren zurück in Massachusetts und es waren über 30 Grad und schwül und die Kirche hatte keine Klimaanlage und ich schwitzte so sehr. Das werde ich nie vergessen. Ich stand am Altar und drehte mich um. Sie lief den Gang entlang und ich hörte sofort auf, zu schwitzen."

Der mittlerweile 56-jährige Star fühlte sich im selben Augenblick davon "bestärkt", die Liebe seines Lebens zu heiraten. "Ich war ausgefüllt mit dieser Ruhe, weil ich wusste, dass diese Person meine Partnerin sein würde und mir den Rücken stärken würde, genau wie ich ihren", erzählte Carell weiter. "Ich fühlte mich sprichwörtlich bestärkt. Ich fühlte mich, als wäre ich stärker, weil sie ein Teil meines Lebens war."

Der 'Ich - Einfach unverbesserlich'-Star hatte zuvor zugegeben, seine Kinder seien nicht sehr "beeindruckt" davon, dass er Schauspieler ist. So hätten seine 17-jährige Tochter Elisabeth und sein 14-jähriger Sohn John seine Filme nicht zwangsläufig alle gesehen und dächten auch nicht, er sei sonderlich cool, weil er für sie einfach nur ihr "Papa" sei. Carell erklärte: "Sie schauen nicht wirklich, was ich mache. Ich bin einfach Papa. Ich bin nicht dieser Schauspieler oder so." Seine Eltern seien allerdings über die Maßen stolz auf ihren Schauspieler-Sohn und gäben jedem, den sie träfen, sogar Fotos von ihm - egal, ob sie sie haben wollten oder nicht.

BANG Showbiz