Stella McCartney ist dankbar für ihre Kindheit

Stella McCartney ist dankbar für ihre Kindheit
Stella McCartney © BANG Showbiz

Stella McCartney ist der Meinung, dass ihre Erziehung viel mit ihrer Leidenschaft für nachhaltige Mode zu tun hat.

Die 48-jährige Modeschöpferin will die Industrie positiv beeinflussen und verriet, dass ihr Standpunkt sehr von ihren Eltern, Paul McCartney und seiner verstorbenen Frau Linda, beeinflusst wurde. Die Künstlerin ist dankbar dafür, dass Newcomer der Industrie in Firmen arbeiten wollen, die "Moral" haben.

Stella ist der Meinung, dass derzeit Gespräche über Nachhaltigkeit im Fokus stehen und findet, dass es Fragen gibt, die Designer stellen müssen. Im Rahmen einer Diskussion vor ihrer Modenschau bei der Fashion Week in Paris verriet sie: "Wie schafft ihr es, alte Kleidung in neue umzuwandeln? Und wie macht ihr das zu einem Geschäft? Das muss zu etwas werden, das die Modeindustrie ernst nimmt. Weiterverkauf, Kleidung, Vintage. Dieses Gespräch ist jetzt definitiv notwendig."

Die Designerin findet, dass das ein Thema ist, das in einem größeren Umfang mit älteren Generationen besprochen werden muss. Sie fügte hinzu: "Überall gibt es Grünfärberei. Wie können wir nicht nur die jungen Leute dazu animieren, weil hoffentlich, Gott, hoffentlich, fühlen sie es und sind dazu in der Lage - wie können wir das Licht für die Leute anschalten, die etwas älter sind? Wenn sie die Antwort dazu haben, sollten sie sich für die Position des Ministerpräsidenten bewerben."

BANG Showbiz