VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Steffen Henssler verrät: Sein TV-Comeback bei „Grill den Henssler“ war reiner Zufall

Steffen Henssler: So kam es zu seinem TV-Comeback
Steffen Henssler © BANG Showbiz

Steffen Henssler verrät, wie es zu seinem Show-Comeback kam

Zwei Jahre nach Sendepause stand TV-Koch Steffen Henssler am Sonntagabend (5. Mai) endlich wieder bei 'Grill den Henssler' am Herd. Doch zum neuen Staffelstart gab es auch einige Änderungen. So besteht die neue Jury, die die gekochten Mahlzeiten bewertet, in diesem Jahr aus Christian Rach, Rainer Calmund und Mirja Boes. Aber auch bei der Moderation hat sich etwas geändert: Ruth Moschner, die normalerweise durch die Sendung führt, ist nicht mehr dabei. Stattdessen löst Annie Hoffmann den Publikumsliebling ab. Doch wie kam es eigentlich zu dem großen Henssler-Comeback? Der Koch im Interview mit 'Gala': "Das ist eigentlich durch einen Zufall zustande gekommen. Ich kam aus einem Geschäftstermin raus und habe mir die Nachrichten auf dem Handy durchgelesen. Da stand dann, dass Nelson Müller das Sommer-Special abgesagt hat. Dann hab ich mir gedacht 'Das könntest du ja auch machen!' Ich habe dann dem Chefredakteur geschrieben, der mir erst nicht geglaubt hat. Und dann kam eins zum anderen."

Für Henssler mussten aber Neuerungen her: "Es war alles auserzählt. Es brauchte eine Veränderung. Und ich wäre nur zurückgekommen, wenn sich etwas verändert hätte. Das stand für mich fest." Trotzdem gehe er vorsichtig an das neue Konzept heran: "Ich glaube nicht, dass es selbstverständlich ist, dass die Zuschauer sofort begeistert zurückkommen. Die werden schon kritisch gucken, weil sie merken, dass es anders ist. Aber es ist eine Mischung aus früher und heute. Hätten wir alles so gelassen wie früher, dann wären wir nach zwei Folgen wieder da, wo wir vor zwei Jahren waren. Durch die neuen Protagonisten kommt auch neuer Wind in die Sendung."

BANG Showbiz