VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Steffen Henssler: Das sagt der TV-Koch zu seiner „Grill den Henssler“-Rückkehr

Steffen Henssler: "Ich habe selber die Reißleine gezogen"
Steffen Henssler beendete 'Schlag den Henssler' © Becher/WENN.com, WENN

Mit 'Schlag den Henssler' ist Steffen Henssler zum ersten Mal so richtig auf die Nase gefallen. Die Quoten waren nicht wirklich gut und so war es schließlich Henssler selbst, der die Sendung beendete.

Nach einem kurzen Ausflug zu ProSieben ist Steffen Henssler (46) schon bald wieder bei VOX zu sehen. Nachdem 'Schlag den Henssler' kein allzu großer Erfolg war, kocht der TV-Star schon bald wieder in seiner gewohnten Umgebung bei 'Grill den Henssler'. Dass seine Nachfolge von Stefan Raab (52) am Ende nur ein kurzer Vergnügen war, ist übrigens seine eigene Entscheidung gewesen, wie er nun gegenüber 'Gala' verrät.

Top oder Flop

Wenn man ein Format wie 'Schlag den Raab' übernimmt, stehen die Chancen von Anfang an eher kritisch, ob die Weiterführung ein Erfolg wird - das wusste auch Steffen Henssler: "Das kann so oder so ausgehen. Tendenziell eher so, dass ich weiß, dass es nicht funktionieren wird."

Dennoch wollte er versuchen, die Sendung zu meistern, denn: "Ich bin halt ein Typ, den so etwas erstmal sowieso reizt. Dann bin ich auch einer, der keine Lust hat, zu Hause zu sitzen und zu sagen: 'Was wäre wenn gewesen?'"

Selbst Schluss gemacht

Recht schnell wurde den Beteiligten dann jedoch klar, dass man mit 'Schlag den Henssler' nicht an alte Raab-Zeiten anknüpfen konnte. Nach acht Folgen war auch schon wieder Schluss - auf Wunsch des Kochs. "Ich habe ja selber auch die Reißleine gezogen, weil ich gemerkt habe, dass das einfach nicht funktioniert."

Nun steht seine Rückkehr zu VOX an, doch Steffen Henssler weiß, dass hier nicht gleich alles beim alten sein wird. So ist er davon überzeugt, "dass wir uns die Sendung jetzt neu erarbeiten müssen."

Ob das funktioniert, können Zuschauer ab dem 05. Mai bei VOX erfahren.

© Cover Media