Stefan Mross: Darum ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn

Juristisches Nachspiel für Mross

Ärger für Schlagerstar und Moderator Stefan Mross (42)! Die Staatsanwaltschaft Deggendorf (Niederbayern) ermittelt gegen den beliebten TV-Star. Der Grund: Er wurde ohne Führerschein am Steuer erwischt.

Muss Stefan Mross ins Gefängnis?

Diese Gedankenlosigkeit hat ein juristisches Nachspiel für Stefan Mross! Im September 2017 war der dreifache Vater in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 42-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs war, berichtet die Zeitung 'Passauer Neue Presse'.

Nun werde gegen Stefan Mross wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt, teilte Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen mit. Laut Straßenverkehrsgesetz (StVG) droht ihm dafür eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Ob der Freund der Ex-'DSDS'-Kandidatin Anna-Carina Woitschack wirklich ins Gefängnis muss, bleibt abzuwarten.