VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Status Quo-Star Francis Rossi: Puzzles statt Rocker-Partys

Status Quo-Star Francis Rossi: Puzzles statt Rocker-Partys
Francis Rossi, Rick Parfitt © BANG Showbiz

Francis Rossi puzzelt nach den Status Quo-Bandproben.

Der 69-jährige Rocker geht diesen Sommer mit seiner Band - seit dem Tod von Rick Parfitt bestehend aus Andy Bown, John 'Rhino' Edwards, Leon Cave und Richie Malone - auf große Europa-Tour. Derzeit sind die Jungs eifrig mit Proben beschäftigt, weshalb der Gitarrist froh ist, ein Hobby zu haben, bei dem er abschalten kann. "Puzzles helfen mir beim Entspannen. Ich fange normalerweise um 10 Uhr morgens an und bin um 17 Uhr fertig, dann mache ich Sport und danach puzzle ich ein wenig. Dann übe ich für ein oder zwei Stunden und anschließend spiele ich Patience und gehe ins Bett - ich bin sehr straff organisiert", schildert der Künstler seinen Tagesablauf. Seine wilden Rocker-Tage seien schon lange vorbei. "Ich bleibe so oft wie möglich zuhause. Drinnen. Ich hatte noch nie eine Rock 'n' Roll-Party, seit ich hier lebe", offenbart er gegenüber der Zeitung 'Daily Star'.

Letztes Jahr verriet Rossi, dass die 'Rockin' All Over The World'-Hitmacher bald an einem neuen Album arbeiten könnten. "Dieses Jahr war aufgrund des traurigen Todes von Rick Parfitt von Wandel und Bereinigung geprägt. Obwohl sich Rick bereits sechs Monate vor seinem Tod vom Touren zurückgezogen hat, war es trotzdem ein gewaltiger Schock [...] Wir brauchen Zeit, um alle bestehenden Möglichkeiten für 2019 in Betracht zu ziehen, die gut und gerne das Aufnehmen eines neuen Quo-Rock-Albums beinhalten könnten!", sagte er in einem Statement.

BANG Showbiz