Spice Girls: Erneutes Ende durch Geri Halliwell?

Spice Girls: Erneutes Ende durch Geri Halliwell?
Spice-Girls-Fans weltweit haben das Nachsehen © WENN

Hoffnungen, dass die Spice Girls nach ihrer erfolgreichen Tour durch Großbritannien weitermachen werden, scheinen sich zerschlagen zu haben. Weitere Konzerte der Girl Group wird es wohl vorerst nicht geben.

Es ist noch keine drei Wochen her, dass die Spice Girls ihre heiß erwartete Reunion-Tour mit drei umjubelten Konzerten im Wembley-Stadion zu Ende brachten. Fans weltweit hegten bislang noch immer die leise Hoffnung, dass die Girl Group anschließend weitere Konzerte außerhalb ihres Heimatlandes geben würde.

Lohnt sich eine Welttournee

Doch jetzt hat Geri Halliwell (46) genau diese Hoffnung mit einem Interview in der 'Sun' zunichte gemacht. "Ich bezweifle, dass es sich lohnen wird", wird Ginger Spice von dem britischen Boulevardblatt zitiert. Das wird vor allem australischen Fans nicht schmecken, denen Mel B (44) bereits eine Tour in Aussicht gestellt hatte. Das weiß Geri auch: "Die anderen wollen gern international touren. Sie hatten alle so viel Spaß und die Nachfrage außerhalb Großbritanniens ist riesig." Daraus scheint jetzt nichts zu werden.

Geri Halliwell - Zerstörerin der Spice Girls?

Ironie des Schicksals: Es war der Ausstieg von Geri Halliwell gewesen, der vor 21 Jahren das Ende der Spice Girls herbeiführte. Auf der Tour im Juni hatte die Sängerin dann zugegeben, dass sie damals einen großen Fehler gemacht hatte. Dennoch scheint es erneut Ginger Spice zu sein, die bei den Girls die Bremse anzieht, nachdem Victoria Beckham (45) bereits von vornherein abgelehnt hatte, überhaupt Konzerte zu geben. Inzwischen soll auch Mel B zurückgerudert sein und zugegeben haben, dass sie vielleicht etwas voreilig war, von weiteren Plänen zu sprechen. Fans der Spice Girls haben derweil das Nachsehen.

© Cover Media