Sorge um Jenny Frankhauser: Die Dschungelkönigin hatte einen Autounfall

Jenny Frankhauser
Dschungelkönigin Jenny Frankhauser schaut nach dem Unfall sichtlich geknickt in die Kamera. © Instagram, Instagram/Jenny_Frankhauser

Große Sorge um die Dschungelkönigin

Diese Hiobsbotschaft lässt alle Alarmglocken ihrer Fans läuten: RTL-Dschungelcamp-Gewinnerin Jenny Frankhauser hatte einen Autounfall! Das verkündetete die 26-Jährige sichtlich geknickt in ihren Instagram-Storys. Doch wie geht es der Dschungelkönigin jetzt?

Jenny Frankhauser
Kurze Zeit nach dem Unfall kann Jenny Frankhauser aber schon wieder Lachen. © Instagram, Instagram/Jenny_Frankhauser

"Wir hatten einfach mal einen Unfall", beichtet Jenny Frankhauser sichtlich mitgenommen noch aus dem Unfallwagen. "Uns ist jemand draufgefahren." Dazu hält sie sich den Nacken, ihr ernster Blick verheißt nichts Gutes. Die bedrückte Miene kommentiert sie mit: "Nacken und Kopf tun jetzt weh und einen leichten Lackschaden." Größere körperliche Blessuren haben Jenny Frankhauser und ihre Mitfahrer, inklusive ihrem Bruder, von dem Zwischenfall aber allem Anschein nach nicht davongetragen. Ein Glück!

Nach dem ersten Schock kann die 26-Jährige dann auch schon wieder lächeln. "Das ist so ein typischer Jenny-Moment-Tag", erklärt sie ihren Followern leicht amüsiert. "Ich bin einfach nur froh, wenn wir Zuhause sind." Dazu schreibt sie in ihrer typisch ironischen Art: "Wenn's läuft, dann richtig." 

Jenny Frankhauser: "Es tut richtig weh"

Sehr zum Bedauern der 26-Jährigen war die Horror-Fahrt auf der Autobahn nach dem Unfall noch längst nicht vorbei. Ein endlos langer Stau hielt die wieder muntere Reisetruppe ordentlich auf Trapp. Als Jenny dann nach Einbruch der Dunkelheit endlich Zuhause ankommt, hat sie für ihre Fans trotz allem noch einen witzigen Spruch auf den Lippen. "Es tut richtig weh", beklagt sie zwar die Hinterlassenschaften des Auffahrunfalls. Trotzdem macht sich die 26-Jährige schon wieder Gedanken um den perfekten Look für ein anstehendes Event. "Also wenn ich jetzt eine Halskrause tragen müsste, das wäre echt ätzend", findet sie nämlich. Na dann: Gute Besserung, liebe Jenny!