Sorge um Baby Archie: Ist Frogmore Cottage wegen des Fluglärms kein gutes Zuhause?

Was Baby Sussex' Name bedeutet - und warum es keinen Titel trägt
Die stolzen Eltern präsentieren ihren Erstgeborenen: Archie Harrison Mountbatten-Windsor © imago images / i Images, SpotOn

Stört Fluglärm den Schlaf von Baby Archie?

Besucher durften sich jetzt einen Tag auf dem Areal rund um Frogmore House umsehen. Dabei fiel den Royal-Fans vor allem eins auf: permanenter Flugzeuglärm. Ob das wirklich ein guter Ort für Baby Archie ist?  

Von Meghan und Harry fehlte jede Spur

Frogmore Cottage ist das Zuhause von Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie.
Frogmore Cottage ist das Zuhause von Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie. © dpa

Im April ließen sich Harry und Meghan auf dem Land nieder und zogen ins Frogmore Cottage. Der Landsitz aus dem 17. Jahrhundert, den der Prinz und die Herzogin aufwendig renovieren ließen, befindet sich auf einem riesigen Areal unweit von Windsor Castle. Im Zentrum des Geländes thront Frogmore House und eben dieses öffnete jetzt für Besucher die Pforten. Wer allerdings gehofft hatte, auf dem Gelände Meghan und Harry samt Baby Archie zu erspähen, hatte Pech.

Nur 20 Minuten bis Heathrow

Dafür rauschte alle paar Minuten ein Flugzeug über die Köpfe der Zaungäste hinweg. Der Flughafen Heathrow liegt nur rund 20 Minuten mit dem Auto entfernt. Laut "Daily Mail" hätten sich einige Besucher sogar besorgt geäußert. Wie solle Baby Archie bei diesem Krach überhaupt einschlafen?

Das Problem mit dem Lärm scheinen Harry und Meghan bereits auf dem Zettel zu haben. Das Paar soll schon mehr als 50.000 Euro in Lärmschutzmaßnahmen an ihrem Haus gesteckt haben.