Sophie Turner und Maisie Williams: Knutsch-Streich bei „Game of Thrones“

Sophie Turner wollte Maisie Williams knutschen
Sophie Turner, Maisie Williams © BANG Showbiz

Sophie Turner und Maisie Williams wollten sich am 'Game of Thrones'-Set küssen.

Die zwei Stars wurden dank der Fantasy-Serie zu besten Freundinnen. In der HBO-Show spielen sie die Schwestern Sansa und Arya Stark, weshalb sie viele gemeinsame Szenen zu drehen hatten. Wie Sophie nun enthüllt, verbündete sich das Duo, um dem restlichen Team einen Streich zu spielen. "Uns war völlig klar, [dass die Leute dachten, wir sind zusammen]. Wir haben mitgespielt. Am Set drehten wir also eine Szene und versuchten dann inmitten der Szene, einander zu küssen und guckten, ob irgendjemand reagieren würde", offenbart die 23-Jährige.

Ihre Provokation war jedoch nicht so effektiv wie erhofft. Schließlich wären Arya und Sansa nicht die ersten Familienmitglieder, die eine Affäre miteinander beginnen - man erinnere sich nur an die Geschwister Jaime und Cersei Lannister, die im Geheimen ein Liebespaar sind und zusammen sogar Kinder haben. Oder Jon Snow, der romantische Gefühle für Daenerys Targaryen entwickelt, die eigentlich seine Tante ist. Das musste sich auch Sophie eingestehen. "Es ist 'Game of Thrones', Inzest ist also so normal, dass sie sagten 'Alles klar, das geht in Ordnung.' Es war wahrscheinlich tatsächlich die unschuldigste Sache, die in der Serie passiert ist", schmunzelt die Britin.

Im Gespräch mit 'Conan' reagiert die Ehefrau von Joe Jonas mit einem ironischen Kommentar auf die Dating-Gerüchte um sie und Maisie. "Ja, wisst ihr, manchmal willst du einfach nur mit deiner besten Freundin rummachen", kann sie nur den Kopf über die unsinnigen Spekulationen schütteln.

BANG Showbiz