Neuer Abschnitt für die Moderatorin

Sonya Kraus' Chemo ist überstanden: "Gaga" und Glück liegen bei ihr gerade nah beieinander

Chemotherapie beendet: So geht es Sonya Kraus
Sonya Kraus hat ihre Chemotherapie hinter sich gebracht. © imago/Future Image, SpotOn

Anfang des Jahres machte Sonya Kraus (49) ihre Brustkrebserkrankung öffentlich. Die anschließende Chemotherapie hat die Moderatorin nun hinter sich gebracht.

"Bin ein wenig gaga"

Im Interview mit der "Bild" erklärt Kraus, dass es ihr inzwischen "unverschämt gut" gehe. Gelegentlich sei sie "ein wenig gaga in der Birne", scherzt die 49-Jährige. "Ärzte bezeichnen das als Chemo-Brain. Böse Zungen behaupten, das sei bei mir der Normalzustand."

Im Video: Ehrliche Worte über Sonya Kraus' Erkrankung

Der Brustkrebs rückte Sonya Kraus den Kopf zurecht
02:13 Min

Der Brustkrebs rückte Sonya Kraus den Kopf zurecht

"Stärker denn je"

Psychisch fühle Kraus sich "stärker denn je". "Eigentlich war ich ja schon immer ziemlich gelassen, aber jetzt? Ich bin bei allem sowas von chill!", so die Moderatorin. Diese Mentalität rät sie auch allen, die frisch eine Diagnose erhalten haben: "Es ist, wie's ist! Also machen wir das Beste daraus. Angst frisst Seele und eine Horrorshow im Kopf raubt Kraft [...] Mein Fokus lag immer auf den positiven Aspekten und diese mentale Einstellung war für mich ein echter Booster."

(spot on news / nos)

weitere Stories laden