So werden Sie die Weihnachtspfunde langsam wieder los

So werden Sie die Weihnachtspfunde wieder los
Weg mit den Weihnachtspfunden! © katiko.dp/Shutterstock.com, SpotOn

Nach Weihnachten sollen die Kilos wieder weg

Kaum ist Weihnachten vorbei, plagt uns das schlechte Gewissen: Das hemmungslose Schlemmen hat seine Spuren am Bauch und auf den Hüften hinterlassen. Jetzt heißt es handeln, die Weihnachtspfunde müssen wieder runter und die Spirale aus Futtern und Faulenzen irgendwie durchbrochen werden. Doch Vorsicht: Beginnen Sie bloß nicht mit Crash-Diäten, sondern stellen Sie Ihre Ernährung lieber langsam, aber bestimmt wieder um. 

Expertin Alexa Iwan gibt Tipps zum Einstieg

"Setzen Sie sich realistische Ziele und planen Sie in kleinen, konkreten Schritten. Realistisch ist eine Gewichtsabnahme von zwei Kilo im Monat", mahnt die Ernährungsexpertin Dr. Alexa Iwan im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Ein konkreter Schritt wäre, zunächst einmal nur das Frühstück zu optimieren. Und erst, wenn das gut klappt, die nächste 'Baustelle' ins Visier nehmen." Ein gesundes Frühstück sollte ausgewogen sein und am besten sowohl Eiweiß als auch Kohlenhydrate enthalten. Gerade im Winter eignet sich auch ein warmer Frühstücksbrei gut.

Viele Abnehmwillige schwören auf Intervallfasten. "Eine Methode, mit der sehr viele Menschen gut klarkommen und auch gute Erfolge erzielen", bestätigt auch die Expertin und Buch-Autorin ("Jede Frau kann schlanker werden", Goldmann-Verlag)*.

Alexa Iwan empfiehlt beim Intervallfasten, nicht nur die Nahrungszufuhr zeitlich einzugrenzen, sondern gleichzeitig auch die Mahlzeiten an sich zu verbessern. "Das muss aber nicht sein, man kann auch einfach so weiteressen wie bisher. Durch die lange Fastenphase (in der Regel 16 Stunden) kommt der Körper täglich in einen Hungerstoffwechsel, was sich positiv auf Gewicht und Gesundheit auswirkt."

Video: So funktioniert Intervallfasten

Intervallfasten: Nimmt man dabei ab?
01:06 Min

Intervallfasten: Nimmt man dabei ab?

Was sind die größten Abnehm-Fehler?

Und was sind die größten Fehler, die wir beim Abnehmen machen können? "Die meisten Menschen haben zu wenig Geduld. Sie wollen zu schnell Erfolge sehen. Eine dauerhafte Gewichtsabnahme gelingt aber dann am besten, wenn man sich die Zeit nimmt, um sich wirklich an die Veränderungen zu gewöhnen. Wenn Sie nach vier Wochen alles wieder so machen wie vorher, werden Sie keinen langfristigen Erfolg erzielen. Das heißt es muss klar sein, dass hier Dinge fürs Leben verändert werden. Und an diese Veränderungen gewöhnt man sich am besten Schritt für Schritt", so Ernährungsexpertin Alexa Iwan.


spot on news/ RTL.de

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.