So süß! Herzogin Kate tröstet weinende Prinzessin Charlotte

Bei Charlotte fließen die Tränchen

Bei Charlotte fließen die Tränchen

Bei Militärparade zu Ehren von Queen Elizabeth II.

Im hellblauen Partnerlook mit Mama Kate tritt Prinzessin Charlotte zur "Trooping the Colour"- der alljährlichen Militärparade zu Ehren ihrer Großmutter, Queen Elizabeth II. an. Auf einer großen Tribüne schaut sich die royale Familie gemeinsam an, wie die Düsenjäger über ihre Häupter hinwegbrausen.

Doch plötzlich fließen die Tränchen bei der Dreijährigen. Auch Savanna Phillips (7), die Enkelin von Prinzessin Anne, kann sie nicht beruhigen. Da hilft nur Mamas Arm! Und Kate kümmert sich mal wieder so rührend um ihre Kids, dass ihr die Herzen zufliegen. Die ganze Szene sehen Sie in unserem Video.

Gute Stimmung bei der royalen Parade

Trooping the Colour 2018: Geburtstagsparade für die Queen
Trooping the Colour 2018: Die royale Familie war fast vollzählig da © John Rainford/WENN, WP#JRAK

Generell war die Stimmung der britischen Königsfamilie aber blendend. Die Queen, zu deren Ehren die Parade abgehalten wurde, lächelte trotz erst kürzlich überstandener Operation am Auge brav in Richtung ihrer Untertanen, Herzogin Meghan (36, "Suits") und Prinz Harry (33) tauschten innige Blicke (aber keine Küsse) aus, und auch die Sonne lachte von oben herab.

Wer fehlte? Prinz Louis und Prinz Philip!

​Zwei Herren dezent unterschiedlichen Alters suchte man bei der "Trooping the Colour"-Parade vergebens auf dem Balkon des Buckingham Palasts und an der Seite der Queen (92). Zum einen den Prinzgemahl Philip, der schon bei der Kutschfahrt von Elizabeth II. abwesend war - zum anderen den kleinen Prinzen Louis, der erst etwas über einen Monat alt ist (geboren am 23. April 2018). Während der eine sich angesichts seiner Hüftoperation und des anstehenden 97. Geburtstags am Sonntag (10. Juni) schonte, kam der Tumult für den jüngsten royalen Nachwuchs von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) noch zu früh.

spot on news